Repair Café Nette zieht positive Jahresbilanz

Erfolgreiche Reparaturen machten viele Besitzer glücklich

So kurz vor Weihnachten ein liebgewonnenes Gerät für den Haushalt, für den Hobby-Heimwerker oder für die musikalische Unterhaltung vor dem Wegwerfen gerettet und damit zugleich den Geldbeutel ihrer Besitzer entlastet zu haben, dies konnten die 16 ehrenamtlichen Reparateure in 18 Fällen dank ihres Know-how und ihres Einsatzes am Freitag (09.12) noch einmal miterleben. Zugleich war es ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz.

Freuen durften sie sich selber über ein gut gefülltes Spendenschwein (100,00 €) für Neuanschaffungen von Spezialwerkzeug oder Ersatzteilen und den Dankesworten von Pfarrerin Renate Jäckel, Thomas Brandt und Werner Schardien, die obendrein mit einer Tafel Merci- Schokolade versüßt wurden.

Die Bilanz der Repair Cafés Nette 2016 ist für die drei hauptamtlichen Akteure in jedem Fall beeindruckend: Stets volle Auftragsbücher brachten 234 Reparaturanfragen, in 140 Fällen konnten die Geräte sofort repariert werden, in immerhin 54 Fällen war eine Wiedervorstellung im Repair Café oder die Empfehlung einer Fachfirma möglich, um das jeweilige Gerät vor dem Wegwerfen zu retten.

Beeindruckend war im zweiten Jahr des Bestehens auch der Zuwachs an neuen Mitarbeitern:

8 interessierte Männer stellten ihre unterschiedlichen beruflichen und handwerklichen Fähigkeiten der guten Repair Café-Idee zur Verfügung. Sie gehören seit dem zum rund 25 köpfigen Team, das sich ca. alle 6 Wochen im Ev. Gemeindehaus Nette unter dem Motto Wegwerfen? Denkste! trifft.

Hinweis: Zum Vergrößern der Fotos diese bitte anklicken.
Fotos: Seniorenbüro
PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.