help and hope ernennt weiteren ehrenamtlichen Botschafter

Guido Baranowski wird ehrenamtlicher Botschafter
der Stiftung 

Seit dem Sommer letzten Jahres ist die Stiftung help and hope Eigentümerin von Gut Königsmühle. Hier soll soll in den nächsten Jahren zusammen mit den bisherigen Mietern der Gebäude ein Ort für Kinder entstehen, auf dem sie die Natur entdecken und erleben können.

Als Botschafter zeichnet die Stiftung Personen aus, die sich für die Arbeit der Stiftung besonders engagieren. Der neue Botschafter Guido Baranowski ist Geschäftsführer des Technologie Zentrums Dortmund. Er möchte sich in seiner neuen ehrenamtlichen Tätigkeit verstärkt für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen und die Arbeit der Stiftung aktiv mitgestalten und unterstützen.

„Ich bin überzeugt von der Arbeit der Stiftung help and hope und zugleich fasziniert, was die Stiftung in den letzten Jahren schon erreichen konnte, um Kindern und Jugendlichen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Daher freue ich mich besonders, dass ich mich zukünftig einbringen und help and hope somit auch weiter voranbringen kann“, so Guido Baranowski.

Neben Guido Baranowski sind auch Thomas Sieniawski alias Clown Püppi, Mario Lobert, Martin Weinand, Rüdiger Konetschny, Dr. Günter Kuboth, Prof. Dr. Wolfgang Kamin, Frank Oesterling, Gaby Isken (†) sowie Martina Ostermann Botschafter von help and hope.

Auf dem Foto (v.l.): Sandra Heller (Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope), Guido Baranowski (Geschäftsführer des Technologiezentrums Dortmund) und Thomas Kocher (Kuratoriumsmitglied der Stiftung help and hope)

Über die help and hope Stiftung:
Die Stiftung help and hope wurde 2005 ins Leben gerufen, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Dabei wird nicht nur auf kurzfristige Hilfe gesetzt, sondern insbesondere auch auf langfristige und nachhaltige Unterstützung. Hierbei ist die Stiftung auch operativ in eigenen Projekten tätig. Mit dem Ausbildungsprogramm „GidZ-Gemeinsam in die Zukunft“ unterstützt die Stiftung Jugendliche, die aufgrund verschiedener Ursachen schulische Probleme hatten und infolgedessen einen schlechten oder gar keinen Schulabschluss erreichen konnten. Das Sprach- und Integrationsprojekt „4YOU“ richtet sich an junge Flüchtlinge, die erst vor kurzem in Deutschland eingetroffen sind und unterstützt sie bei der Integration.
Gut Königsmühle bildet das dritte eigene Projekt der Stiftung.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken! Fotos: help and hope Stiftung

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.