„Anne Tore sind wir stark“

Kindertheater zur Prävention bei sexualisierter Gewalt im Sport   

Am Montag,  20. März 2017, wendet sich der TV 1890 Mengede an alle Kinder des Vereins im Alter von 8 bis 11 Jahren und deren Eltern. In der Turnhalle der Jeanette-Wolff-Schule am Mengeder Markt wird ein Theaterstück mit dem Titel „Anne Tore sind wir stark“ aufgeführt, bei dem die Kinder spielerisch auf das ernste Thema „Grenzüberschreitungen und sexualisierte Gewalt im Sportverein“ hingewiesen werden. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr und dauert ungefähr 2 Stunden.

Das Präventionstheaterprogramm vermittelt mit Leichtigkeit, Witz und Charme den Kindern Mut machende Inhalte zum Thema Gefühle, Berührungen oder Hilfe holen. In den einzelnen Szenen geht es um unterschiedliche Situationen im Sport und in unterschiedlichen Sportarten, die Grenzverletzungen im sportlichen Vereinsleben beschreiben und den Umgang damit thematisieren.
Die Kinder im Publikum werden in das Theaterstück mit einbezogen und können mittels roter, gelber und grüner Karten eine Rückmeldung geben, wie sich die Kinder in der gerade vorgespielten Szene ihrer Meinung nach fühlen.

Im Anschluss an die 45minütige Aufführung wird das Theaterstück mit den Kindern, jeweils in einer Mädchen- und einer Jungengruppe, diskutiert. In einer dritten Gruppe werden die Eltern gemeinsam mit den Trainerinnen und Trainern des TV Mengede unter der Leitung von Fachkräften des StadtSportBundes das Thema aufarbeiten und über Möglichkeiten informiert, wie ihre Kinder vor sexualisierter Gewalt geschützt werden können.

Das Theaterstück, von und mit der Dortmunder Theaterpädagogin Anja Bechtel, gehört zum Gesamtkonzept des StadtSportBundes Dortmund e. V. und der Sportjugend zur Prävention bei sexualisierter Gewalt im Sport, mit dem Ziel, Kinder im frühen Alter in der Selbstbehauptung zu stärken und mit ihnen über die Bedeutung ihrer persönlichen Grenzen zu sprechen, sodass Übergriffe dieser Art vorgebeugt oder abgewehrt werden können.

Beim TV 1890 Mengede kümmern sich die beiden Kinderschutz-Beauftragten Marion Schaper und Hans-Peter-Goerke um den organisatorischen Ablauf. Sie bitten darum, dass alle TeilnehmerInnen für die Veranstaltung in der Sporthalle ihre Turnschuhe mitbringen.

Für die ÜbungsleiterInnen im TV Mengede sollte es Pflicht sein, mit den ihnen anvertrauten Kindern diese Veranstaltung zu besuchen.
Das Angebot richtet sich aber auch an Kinder und deren Eltern, die nicht Mitglied im TV Mengede sind.
Anmelden kann man sich in der Geschäftsstelle des TV Mengede, auch telefonisch unter 0231-338306.

Der Eintritt ist frei.

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.