Mautstelle auf der Drucksbrücke

GwWk schreibt an Bundesverkehrsminister Dobrindt

Genervt von der jahrelangen Lärmbelästigung durch die  Windkrafträder an der Stadtgrenze auf Waltroper Gebiet und durch den Pkw- und Lkw-Verkehr, hat die Bürgerinitiative GgWk (Groppenbruch gegen Windkraft), einen Brief an Bundesverkehrsminister Dobrindt geschrieben.

Sie bat um Unterstützung bei der Errichtung einer zusätzlichen Mautstelle auf der Drucksbrücke in beiden Richtungen. Die Mautstelle soll täglich jeweils nur von 6.00 Uhr bis 9.00 Uhr (von Waltrop Richtung Mengede und Autobahn) und von 15.00 Uhr bis 19 Uhr ( von Mengede und Autobahn Richtung Waltrop) besetzt sein.

Die zu erwartenden Einnahmen sollen ausschließlich für zusätzliche Dämmarbeiten an den Wohnhäusern verwendet werden.  Ohrenstöpsel können in der Bezirksverwaltungsstelle Mengede beantragt werden und werden von Michael Konrad  kostenlos zur Verfügung gestellt.

Durchschriften des Briefes an Dobrindt wurden an das Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsministeriun gesandt.

PDF24 Creator    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.