Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele

| Keine Kommentare

Volksbank Dortmund-Nordwest erinnert an den 200. Geburtstag von
Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Hilfe zur Selbsthilfe für mehr Wohlstand und Mitsprache: Das war die Vorstellung von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Heute, am 30. März 2018, jährt sich der Geburtstag des Reformers zum 200. Mal.
Selbsthilfe ist noch wichtiger als Nächstenliebe: Diese Einsicht verdankte Raiffeisen dem Mitbegründer der Genossenschaftsbewegung, dem sächsischen Juristen und Politiker Hermann Schulze-Delitzsch, mit dem er in engem Kontakt stand. Während Schulze-Delitzsch besonders die Probleme der Handwerker in der aufkommenden Industrialisierung vor Augen hatte, ging es Raiffeisen vor allem um die Bauern, die zwar von der Leibeigenschaft befreit, doch Markt und Großgrundbesitzern ausgeliefert waren.

Im gleichen Jahr wie Karl Marx geboren, wollte Raiffeisen das Leben der hungernden Bauern verbessern. Deshalb sollten sie sich in Vereinen zusammenschließen – so seine Idee. Diese Idee ist aktueller den je.
Heute sind in Deutschland über 20 Millionen Menschen Mitglied einer Genossenschaft, global sind es über eine Milliarde. Ob als Mikrofinanzierung von Kleinbauern oder als Carsharing in Großstädten: “Die Idee und Praxis der Genossenschaft” hat sich weltweit so stark verbreitet, dass sie von der UNESCO vor anderthalb Jahren in die Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde.

Der runde Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen ist Anlass für ein großes Raiffeisen-Jahr, das unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht.
Mensch Raiffeisen. Starke Idee!” – Unter diesem Motto startet die Genossenschaftswelt im Raiffeisen-Jahr 2018 eine bundesweite Kampagne. Ein Aktionsplakat stellt auch einen Bezug zu Karl Marx her: „Er schrieb nicht ‚Das Kapital‘. Er nahm es in die Pflicht.“

Stephan Schäffer und Dr. Armin Schwarze erinnern an den Reformer Friedrich Raiffeisen.

Auch die Volksbank Dortmund-Nordwest kann auf eine lange Historie zurückblicken. Mit ihren derzeit 16.000 Mitgliedern feiert sie in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum.

 

 

PDF Converter    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar