So sehen Sieger aus

| Keine Kommentare

Höhere Altersklassen gewinnen…..

Ruder AG des Heinrich-Heine-Gymnasiums verteidigt Stadtmeistertitel

Mit den Pokalen rund um den Borsigplatz

Freitag Vormittag, 08.06.2018, am Tag der 6. Ruder-Stadtmeisterschaften der Dortmunder Schulen, öffneten sich die Schleusen und es regnete Bindfäden. Konnte das ein Grund sein, die Ruderregatta ausfallen zu lassen? Nein! Zwar mussten die 50 Heine-Ruderer auf ihrem Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Phönixsee auf ihren Umsteigern kapitalen Regengüsses trotzen, doch der Veranstalter hatte richtig spekuliert. Waschküchenwetter mit Regenrisiko ist bei Outdoor-Sportveranstaltungen kein Grund zu kneifen. Die Stadtmeisterschaften fanden wie geplant statt.

….und auch die Jüngsten (Altersklassen 2006 und jünger)

Gut so – dachten sich die Netter Ruder/innen nach der Eröffnung durch Bezirksbürgermeister Sascha Hilgeris und legten los, als hätten sie keine Gegner zu fürchten. Den Erzrivalen und langjährigen Meister Max-Planck-Gymnasium galt es besonders zu beachten, hatte man ihm doch letztes Jahr ganz knapp den Titel entrissen. Im neuen Boot „Loreley“ und mit neuen Einteilern waren die Ruderer des Heinrich-Heine-Gymnasiums zumindest äußerlich bestens auf die 6. Dortmunder Stadtmeisterschaften vorbereitet. Die Wettkämpfe hatten es in sich. Doch schon nach den ersten 3 Rennen zeichnete sich ein gutes Gesamtergebnis ab.

Die jüngsten Jahrgänge arbeiten besonders noch an der Synchronität. Erfolgreich waren sie trotzdem.

Schließlich konnten die Heine-Ruderer von den 17 Rennen 9 für sich entscheiden und folgende gute Platzierungen erreichen:

Überblick Treppchenplätze

–       9-mal – erster Platz
–       5-mal – zweiter Platz
–       3-mal – dritter Platz

Auch die Jüngsten des Jahrgangs 2006 warteten mit super Leistungen auf und erreichten einen 1. und einen 3. Platz.

Der Gesamtsieger wurde nach einem Punktesystem ermittelt. In jedem Vierer-Rennen konnten die Schulen Punkte sammeln; die Schule mit den meisten Punkten darf sich Stadtmeister der Dortmunder Schulen nennen. Die Spannung stieg bei der Siegerehrung. Nachdem der 3. Platz an das Immanuel-Kant-Gymnasium und der 2. Platz verdientermaßen an das Max-Planck-Gymnasium vergeben wurden, brandete bei den Heine-Ruderern und den zahlreichen Fans Jubel auf. Es war geschafft. Neuer und alter Ruder-Stadtmeister: Heinrich-Heine-Gymnasium!

Nach der Pokalübergabe drehten die Meister noch, wie es sich in Dortmund gehört, eine Ehrenrunde um den Borsigplatz.

Hinweis: Zum Vergrößern der Fotos diese bitte anklicken.
PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar