ADFC-Fahrradklima-Test 2020 ist gestartet

Umfrage läuft bis Ende November

Ab sofort und noch bis Ende November läuft die Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder RadfahrerInnen dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten.
Die Stadt Dortmund schließt sich dem Aufruf an und hofft auf rege Teilnahme. Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt

1.390 DortmunderInnen haben den Radverkehr beim letzten Test  2018 bewertet. Die Organisatoren hoffen, dass es in diesem Jahr noch mehr werden, damit aus der Befragung belastbare Schlüsse gezogen werden können.
Die Umfrage findet zwischen 1. September und 30. November2020 über die Internetseite www.fahrradklima-test.adfc.de statt. Die Ergebnisse sollen im Frühjahr 2021 präsentiert werden. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben. Am letzten ADFC-Fahrradklima-Tests 2018 nahmen knapp 170.000 Menschen teil. 683 Städte wurden dabei bewertet.
Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2020 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP).

   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.