Ein außergewöhnliches Konzert im Heimathaus

Heimatverein Mengede
präsentiert Lieder von Frank SinatraSinatra 3

Einer der größten Entertainer des vergangenen Jahrhunderts wäre am 12. Dezember des letzten Jahres 100 Jahre alt geworden. Nicht nur Amerika lag ihm zu Füßen.

Seine Aufnahmen verkauften sich millionenfach in der ganzen Welt: Francis Albert Sinatra, bekannt unter seinem Künstlernamen Frank Sinatra und den „Nick-Names“, die ihm das Publikum verlieh: „Frankie Boy“, „Ol Blue Eyes“ oder ganz einfach „The Voice“.

Als er am 31. Mai 1993 auf seiner Abschiedstournee in der Dortmunder Westfallenhalle auftrat, begann er mit einem Titel, der sein Verhältnis zum Publikum bezeichnen könnte: „I’ve got the World on a String.“Sinatra 2

Schillernd wie seine Karriere war auch sein Privatleben mit nachgesagten Maffia-Kontakten, unzähligen Affären und Schlägereien, Freundschaften mit Künstlerkollegen und US-Präsidenten, und immer wieder auch sein persönlicher Einsatz gegen Rassendiskriminierung und für Benachteiligte nicht nur in der amerikanischen Gesellschaft.

Am 14. Mai 1998 starb Sinatra 83-jährig in Los Angeles.
In Erinnerung an den Ausnahmekünstler, der schon zu Lebzeiten eine Legende war, soll eine Auswahl seiner bekanntesten Lieder am 22. Januar im Heimathaus am Widum erklingen. Doch nicht so, wie wir sie vielleicht aus den unzähligen Tondokumenten kennen.

????????????????????????????????????

Hans-Ulrich Peuser am Piano, Lena Rokita an der Violine und Matthias Willing am Kontrabass werden sie instrumental bzw. konzertant präsentieren. Diethelm Textoris wird als Moderator Hintergrundinformationen zum Leben des Entertainers, zu den Musiktiteln und den Textinhalten geben.Sinatra 1

Freuen wir uns auf ein außergewöhnliches Konzert, bei dem Titel wie „Come Fly with me“, Strangers in the Night“, „Fly me to the Moon“ und „Something Stupid“ das Herz nicht nur von Sinatra-Fans höher schlagen lassen werden.

Plakat 4. Abendkonzert Heimathaus klein
PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.