24. Volksbank-Erlebnistag

| Keine Kommentare

Ein Fest für Groß und Klein

Die Zusammenarbeit der Volksbank Dortmund-Nordwest eG mit dem TV 1890 Mengede e.V. hat sich am Sonntag einmal mehr bewährt. Bereits zum 24. Mal wurde zum Volksbank-Erlebnistag eingeladen und, so Wilhelm Tackenberg, der 1. Vorsitzende des TV in seiner Begrüßungsrede, habe es nur einmal schlechtes Wetter gegeben. So war es auch am letzten Sonntag. Nachdem sich der Frühnebel in Wohlgefallen aufgelöst hatte, belohnte die Sonne alle, die sich um die Vorbereitung der Veranstaltung gekümmert hatten, mit bestem Herbstwetter.

Und die vielen Gäste hatten die Qual der Wahl. Wer sich sportlich betätigen wollte, schwang sich aufs Fahrrad und absolvierte unter der Leitung von erfahrenen Tour-Leitern des TV Mengede die 31-km-Rundstrecke mit Zwischenaufenthalt auf halbem Weg in einem Restaurant auf dem Gelände des Industrie-Denkmals Zeche Zollern.
Diejenigen, die es ein wenig gemächlicher vorzogen, umwanderten das Hochwasser-Rückhaltebecken der Emscher, nicht ohne auch dort der Einladung der Volksbank zu einem Imbiss im Hofcafé Folge geleistet zu haben oder machten unter ortskundiger Leitung des Heimatvereins einen einstündigen Spaziergang durch ihren Heimatort.

Die Volksbank unterstrich mit ihrem reichhaltigen und kostenlosen Angebot auf ihrem zentral im Ortskern gelegenen Gelände, warum sie den ursprünglichen Veranstaltungsnamen „Wandertag“ in „Erlebnistag“ umbenannt hatte. Mit den vielen Spielmöglichkeiten für kleine und große Kinder bot sie ein Programm, das allen Ansprüchen gerecht wurde.

Die ganz Kleinen versuchten sich als Gabelstapler-Fahrer, umlagerten den fleißigen Clown Pippy, bei dem sie für eine seiner kunstvollen Luftballon-Kreationen geduldig anstanden, oder vergnügten sich an der Kletter-Hüpfburg. Die etwas Mutigeren schwangen sich am Bungee-Trampolin in die Höhe oder versuchten beim Kistenklettern auch in schwindelnder Höhe noch das Gleichgewicht zu halten.

Wie auch schon in den Vorjahren bot die Pfeil- & Bogenwelt ihr Robin-Hood-Schießen an. Hier hatten auch die Erwachsenen ihren Spaß.

Natürlich gab es auch etwas zu gewinnen. Auf einer Wand mit Mini-Basketball-Körben sammelten die Geschicktesten möglichst viele Punkte, beim Glücksrad-Drehen wurden Preise ausgespielt und bei der Tombola gab es als Hauptpreis einen echten Weber Kettle Premium-Grill.

Für die Verpflegung der vielen Gäste waren wie auch in den Vorjahren Teams des TV Mengede verantwortlich. Angelika Rüther, die mit ihren Sportkameradinnen für das Kuchenbuffet zuständig war, freute sich über 30 gespendete Kuchen, die bis zum Ende der Veranstaltung fast restlos abgeräumt waren. Beim Getränkestand waren es unter der Regie von Abteilungsleiter Alfons Kremerskothen die in der Verabreichung von leicht alkoholischen Getränken nicht unerfahrenen Seniorenhandballer und die Würstchen- und Pommes-Versorgung erledigten mit Bravour erstmalig die Nachwuchssportler aus der Kung-Fu-Abteilung des TV um ihren „Chef“ Dominik Edelhoff.

Die Kung-Fu-Sportler sorgten mit Demonstrationen aus ihrem Trainingsprogramm auch für ein sportliches Highlight des Erlebnistages. Unter Verwendung des Volksbank-Werbeslogans nannten sie eine Passage, in denen sie mit Stöcken und Schwertern Kampfsimulationen vortrugen, „Wir machen den Weg frei“.

Die musikalische Untermalung der mobilen Band CHRIS & THE POOR BOYS, mit Auftritten verteilt über den Tag, sorgte für gute Stimmung. Gespielt wurden Rock / Pop / Soul Klassiker der letzten 50 Jahre, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war.

Auch im nächsten Jahr, das haben sich die Verantwortlichen des heimischen Geldinstituts fest vorgenommen, wird es den „Volksbank-Erlebnistag“ geben. Dann als Jubiläum in der 25. Auflage. Alle Gäste, die diesmal dabei waren, werden gewiss wiederkommen. Allen, die bei der Vielzahl der in dieser Jahreszeit überall im Stadtgebiet angebotenen Festivitäten den Überblick verloren hatten, sei dringend empfohlen, sich den nächsten Termin dick im Kalender anzustreichen.

  

  

    

  

   

  

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
en.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar