Mitgliederversammlung beim TV Mengede

| Keine Kommentare

Ehrung der Jubilare und Satzungsänderung standen im Mittelpunkt

Viel zu besprechen gab es in der gut besuchten Mitgliederversammlung des TV 1890 Mengede am 19. Juni im Hotel-Restaurant Handelshof. Neben den Auszeichnungen langjähriger Mitglieder stand eine Abstimmung über eine vom Geschäftsführenden Vorstand vorbereitete Satzungsänderung im Mittelpunkt der Versammlung.

Dass insgesamt 19 Menschen für eine mindestens 25jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet werden können, ist ein Qualitätsmerkmal für den größten Sportverein im Dortmunder Nordwesten.
Der 1. Vorsitzende Wilhelm Tackenberg nahm gemeinsam mit Sportwartin Elke Forst die Ehrungen vor. Dass beide sogar selbst für ihre inzwischen jeweils 25 Vereinsjahre eine Urkunde überreicht bekamen, wurde mit viel Beifall der Anwesenden zur Kenntnis genommen.

Hier die Liste der Jubilare:
25 Jahre: Marietta Berenbrink, Anita Bienert, Bärbel Dittrich, Elke Forst, Birgit Krainski-Zülz, Brunhilde Koch, Petra Kühnle, Gudrun Winkelmann, Philipp Kremerskothen, Heinrich Schümmelfeder, Markus Tackenberg, Wilhelm Tackenberg;
40 Jahre: Waltraud Brüggerhoff, Harald Günther, Harald Klimpel;
50 Jahre: Hans-Ulrich Heide;
60 Jahre: Klaus-Dieter Plate;
65 Jahre: Heinz Friege, Klaus Neuvians.

Die Berichte aus den Abteilungen und der Kassenbericht wurden per Beamer-Präsentation unterlegt. Besonders eindrucksvoll war hier der Vortrag von Burckhard Bussmann, der als Sprecher des 7köpfigen Seniorenbeirats die Aktivitäten der fast 600 „U 100“-Senioren (Mitglieder über 60 Jahre) schilderte.

Alle in der JHV anwesenden Jubilare:
Vordere R. v.l. Wilhelm Tackenberg, Anita Bienert, Brunhilde Koch, Marietta Berenbrink, Philipp Kremerskothen
Mitte v.l.: Waltraud Brüggerhoff, Heinz Friege, Hans-Ulrich Heide, Harald Günther, Elke Forst
Hinten v.l: Alfons Kremerskothen, Klaus-Dieter Plate, Harald Klimpel, Heinrich Schümmelfeder

Jana Müller und Tim Ditsche, die beiden Jugendwarte des Vereins, teilten mit, dass sie nach 10jähriger Verantwortlichkeit aus persönlichen Gründen zurücktreten, stellten aber gleich der Versammlung ihre durch die Vereinsjugend inzwischen neu gewählten Nachfolger vor. Diese Vorstandsämter werden zukünftig von Stella Schwarz und Lukas Wollbrink, darüber hinaus durch Daniel Männig als Beirat, wahrgenommen.
Fast immer noch ein Novum im Dortmunder Sport: Mit Marion Schaper und Hans-Peter Goerke verfügt der TV Mengede als einer von lediglich drei Vereinen über zwei Kinderschutzbeauftragte. Der TV Mengede ist somit Partner im Qualitätsbündnis zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport.

Die Fixierung des Jugendschutzes, die durch die neue Datenschutzgrundverordnung vorgeschriebene Bestellung eines Datenschutzbeauftragten und die als Ersatz für den bisherigen Erweiterten Vorstand notwendige Wahl eines Schiedsgerichtes als Organe des Vereins machte die Änderung der Satzung notwendig. Alle Änderungen des „Vereins-Grundgesetzes“ wurden einstimmig beschlossen.

Die ehemaligen und neuen Jugendwarte des TV Mengede v.l.: Daniel Männig, Jana Müller, Tim Ditsche, Stella Schwarz, Lukas Wollbrink

Der Tagesordnungspunkt Vorstandswahlen wurde schnell und unisono einstimmig abgewickelt. Alfons Kremerskothen (2. Vorsitzender), Süleyman Gökdurmus (stellv. Kassenwart), Elke Forst (2. Sportwartin) sowie Angelika Rüther, Ursula Grieme, Burckhard Bussmann und Friedrich Plogmann (Kassenprüfer) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für den Vorsitz des neu eingerichteten Schiedsgerichtes konnte Kai Neuvians gewonnen werden, der mit seiner Erfahrung als Jurist sicherlich eine ideale Besetzung für diese Position ist.

 

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar