„Kinder wollen lesen” – Buchhandlung am Amtshaus macht es möglich!

| Keine Kommentare

Neue Kinder- und Jugendbücher für das HHG

Das Heinrich-Heine-Gymnasium freut sich über neue Bücher für die Schülerbibliothek. In der Adventszeit konnten Kunden der Buchhandlung Am Amtshaus

Carolin Albers (2. v.l.) und Mareike von Fürstenberg (2. v.r.) vom HHG freuen sich über die Bücherspende übergeben von Michael Nau (l.) und Hella Koch (r.)

im Rahmen der Aktion “Kinder wollen lesen” unter einem Bücher-Weihnachtsbaum interessante Titel für die Schülerinnen und Schüler auswählen und diese spenden. “Bereits seit 10 Jahren führen wir die Aktion zugunsten der Schulen in unserem Stadtbezirk durch. Zuerst kamen die Grundschulen in den Genuss. Wilhelm-Rein-Schule und die zwischenzeitlich geschlossene Nikolaus-Kopernikus-Realschule in Westerfilde waren die nächsten Begünstigten. Und nun war das Heinrich-Heine-Gymnasium dran”, berichtet Michael Nau, Inhaber der Buchhandlung.

25 Kinder- und Jugendbücher für verschiedene Altersstufen werden die Schulbibliothek bereichern. “Die Spender haben aktuelle Literatur, teilweise Vorabexemplare, die noch nicht im Handel erschienen sind, aus unserer Vorschlagsliste ausgewählt”, ergänzt Buchhändlerin Hella Koch.

“Die Schulbibliothek am HHG wird nun noch attraktiver”, führt Mareike von Fürstenberg, Lehrerin am HHG, aus, und weiter: “Unsere Bibliothek wird am meisten von der Unterstufe genutzt. Ein breiteres Angebot auch an Sachbüchern soll zukünftig stärker das Interesse der Mittel- und Oberstufe wecken.

Die Übergabe der Bücher fand am 22.01.2019 in der Buchhandlung Am Amtshaus statt. 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.