Hier hört der Spaß auf (2)

| Keine Kommentare

Schnell nochmal den Müll entsorgen

Schon oft haben wir an dieser Stelle geklagt: Über Abfälle, die achtlos fallen- oder nach dem Grillen am Kanalufer einfach liegengelassen werden, über Unrat, Hausrat  oder Gartenabfälle, die bei Nacht und Nebel einfach am Wegesrand, unter Brücken  oder in einem Waldstück bei Nacht und entsorgt werden. Das nervt alle, die nur ein Minimum an Umweltsensibilität in sich haben und eigentlich gerne durch ein sauberes Mengede spazieren gehen möchten.
Nicht umsonst hat die Entsorgung Dortmund vor einiger Zeit eine „Dreckpetze“ als App eingerichtet, mit der man solche Fälle direkt melden kann und mit der i.d.R. eine schnelle Abhilfe möglich ist. 

Was jedoch gestern an der Einmündung des Birkenweges in die Rittershofer Straße zu sehen war, kann getrost als Gipfel der Unverschämtheit bezeichnet werden. Da hatte ein Umweltsünder eine ganze Wagenladung verschiedener Abfälle mitten auf den Weg gekippt. Das schockierte selbst die Männer von der EDG, die am Dienstagmorgen den Unrat eigentlich sofort abtransportieren wollten: „Wir lassen erst einmal alles liegen und den Abfall von unseren ‚Mülldetektiven‘ untersuchen, Vielleicht findet sich eine Adresse oder ein Hinweis auf den oder die Täter.“ Wäre zu hoffen, dass die Nachforschungen von Erfolg gekrönt sich und die (Un)verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können.

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar