TVM-Handballdamen starten in die neue Saison

| Keine Kommentare

Erneutes Minimalziel: Klassenerhalt  

Am kommenden Sonntag starten die Handballdamen des TV Mengede in ihre zweite Landesliga-Saison. Wie geht es nun weiter? Wir baten ihren Trainer Jörg Ocklenburg um seine Einschätzung.

Mengede:Intakt!  Seit dem letzten Meisterschaftsspiel sind inzwischen 4 Monate vergangen.  Wie ist der Stand der Vorbereitungen für die neue Saison?

Jörg Ocklenburg: Nach dem gelungenen  Klassenerhalt ging es erstmal zur wohl verdienten Mannschaftsfahrt nach Villingen, um dieses auch gebührend  zu feiern.

MENGEDE:InTakt!: Wann ist das Training wieder aufgenommen worden?

Jörg Ocklenburg: Nach 4 Wochen Pause trafen wir uns dann Ende Juni endlich wieder in der Halle. Bei den hohen Temperaturen sicherlich manchmal eine Qual, dennoch zogen die Spielerinnen  sehr gut mit. Leider war der Kader durch Verletzungen und Urlaub ein wenig kleiner als normal, was dem Training aber keinen Abbruch tat.

MENGEDE:InTakt!: Gab es neben den Trainingsstunden auch  Spiele gegen andere Teams?

Jörg Ocklenburg: Wir konnten ein Turnier in Volmetal  gewinnen und auch unsere Testspiele gegen Teams aus der Landesliga-Parallel-Gruppe meist positiv gestalten.

MENGEDE:InTakt!: Konnten die Urlauberinnen adäquat ersetzt werden?

Jörg Ocklenburg: Positiv war festzustellen, dass unsere ehemaligen A- Jugendlichen immer aushalfen und sich gut integrieren konnten.  Aber auch andere Spielerinnen der „Zweiten“ waren immer zur Stelle, wenn es eng wurde.

MENGEDE:InTakt!:  Gab es weitere Höhepunkte in der Vorbereitungszeit?

Jörg Ocklenburg: Der erste richtige Test stand dann bei den Stadtmeisterschaften an. Mit zwei Landesligisten (DJK Oespel und  ASC Aplerbeck 2) und der Zweit-Vertretung des BVB standen richtig starke Gegner auf dem Programm. Leider war unser Spielerinnen-Kader  sehr klein (bedingt durch Verletzungen und Urlaub), so  dass  es dann zu zwei knappen Niederlagen und einem respektablen 8:14 gegen den Drittligisten BVB 2 kam.

MENGEDE:InTakt!: Sind inzwischen alle Blessuren ausgeheilt? 

Jörg Ocklenburg: Bis auf unsere Torhüterin Madeleine Wiegand, die mit einer Fußverletzung noch ca. 2 Monate pausieren muss, sind wieder alle an Bord.

MENGEDE:InTakt!: Was sind Eure Ziele in der vor Euch liegenden  Meisterschaftsrunde? 

Jörg Ocklenburg: Wir streben einen Mittelplatz mit mehr Punkten als in unserer ersten Landesliga-Saison  an. Unser Minimalziel ist wie im Vorjahr der Klassenerhalt.

 MENGEDE:InTakt!: Welche Teams werden als Gruppenfavoriten gehandelt?

Jörg Ocklenburg: Wir glauben, dass TuRa Bergkamen II und Königsborn II wohl am Ende vorn liegen werden. Auch der TV Wattenscheid mit den beiden Stellmann-Geschwistern dürfte beim Titelkampf ein Wörtchen mitreden.

MENGEDE:InTakt!: Zum Ende unseres Gesprächs, was wünscht sich das Trainergespann Jörg Ocklenburg und Tobias Schlüter für die am Sonntag beginnende Hinrunde in der Landesliga?

Jörg Ocklenburg: Am Wichtigsten ist, dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben und unsere Fans weiterhin uns in der  Netter Sporthalle unterstützen. Wir starten am 15.9.2019 um 14:50 Uhr in Recklinghausen mit einem Auswärtsspiel.

MENGEDE:InTakt!: Danke für das Gespräch und viel Erfolg.

Das sind die gegnerischen Teams der Mengeder in der neuen Saison: Bekannt aus dem Vorjahr  sind die Teams von HC TuRa Bergkamen 2, TV 01 Wattenscheid, DJK TuS 23 Oespel-Kley, PSV Recklinghausen 2,   der TV Werne 03 und der ATV Dorstfeld. Neu in der Liga sind der TV Wickede-Ruhr und der Königsborner SV 2.

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar