Aufkreuzen zum Ankreuzen!

Neujahrsempfang der Ev. Noah-Kirchengemeinde Nette

Am Sonntag, den 24.01.2016, lud die Ev. Noah-Kirchengemeinde Nette zum traditionellen Neujahrsempfang ein. Gäste der Veranstaltung waren – neben den Gemeindmitgliedern – Menschen aus der Politik, den örtlichen Vereinen und den Gewerbetreibenden des Stadtteils Nette. Mit einer kleinen Fotoausstellung gelang ein Rückblick auf das vergangene Jahr, das im Netter Teil der Noahgemeinde sehr gut mit Terminen und Aktionen gefüllt war.IMG_6480

Pfarrerin Renate Jäckel begrüßte die Gäste ganz herzlich zum Neujahrsempfang und verwies auf einige Streiflichter des vergangenen Jahres, die auf Stellwänden präsentiert waren.

Natürlich konnte sie nicht an dem heiklen Thema der schwierigen Haushaltslage vorbei, das sich bereits in 2015 anbahnte. (siehe MENGEDE:InTakt! “Arme Kirche” vom 27.01.2016) Sie musste jedoch alle Besucher, die hierzu wichtige Neuigkeiten erwarteten, enttäuschen und auf die Veranstaltung am 2. Februar um 19.00 Uhr – im Kulturzentrum Mengeder Saalbau verweisen. Dort wird das Presbyterium über die zwischenzeitlich gefassten Beschlüsse informieren.

Aber was Pfarrerin Jäckel anschließend verkündete, konnte sich wirklich sehen lassen. IMG_20160127_0006_NEWEs ging um das vielfältige Programm, das die Gemeinde in diesem Jahr im Ortsteil Nette plant.

Zunächst einmal finden am 14. Februar die Wahlen zum Presbyterium statt. 16 Plätze sind zu besetzen, 21 Menschen werden kandidieren. Anders als zuvor gibt es nicht mehr für jeden Ortsteil eine Liste mit Kandidat/innen, sondern eine Gesamtwahlliste für ganz Noah. Um den Nettern die Wahl etwas schmackhafter zu machen, findet ein Wahl-Wintergrillen statt. Danach heißt es: Aufkreuzen zum Ankreuzen! In der Sonderausgabe des Gemeindebriefs stellen sich alle Kandidat/innen mit Bild und einigen Infos zu ihrer Person vor. Außerdem lädt die Kirchengemeinde zur Wahlparty am 12. Februar ab 19.00 Uhr nach Mengede ein. Viele der Kandidat/innen werden sich da in lockerer Runde vorstellen. In sein Amt eingeführt wird das neue Presbyterium am 6. März während eines Gottesdienstes in Mengede. Dort werden auch die ausscheidenden Presbyter/innen verabschiedet.

Einige der Höhepunkte des Gemeindelebens für Jung und Alt listet MENGEDE:InTakt! nachstehend auf:

04.06.2016                  Frühlingsfest der Kinderarche Nette

05.06.2016                  Mini Gemeindefest

12.06.2016                  Jubelkonfirmation

18.06.2016                  traditionelles Open Air-Festival am Kirchturm.

04.09.2016                 großes Fest der Frauenhilfe I anlässlich ihres 100jährigen Bestehens

noch ohne Termin    Zirkusprojekt der Kinderarche Nette mit dem Zirkus POMPITZ
(Sponsoren werden noch gesucht).

Erfolgsgeschichten, wie das „Repair Café“, das im August seinen 1. Geburtstag gefeiert hat, werden fortgesetzt. Die Nachfrage ist groß. Im März treffen sich die Reparateure im Rahmen der Messe „Maker Faire Ruhr“ am 12.und 13 März 2016 von 10-18 Uhr in der DASA. Im Herbst wird ein Repair-Termin in ein „Gib und Nimm Fest“ eingebettet.

Auch bleibt es bei den Veranstaltungen gemeinsam mit Herrn Brandt vom Seniorenbüro und anderen Mitstreiter/innen. So das monatliche „Seniorencafe Hand in Hand“ und die Gesprächsreihe „Altwerden zu Hause”.

„Nette liest“, in Zusammenarbeit mit der Bibliothek Mengede, ist ebenfalls zum festen Bestandteil des Gemeindeprogramms geworden. Auf vielfachen Wunsch findet der Termin für „Leseratten“ nun montags ab 15.00 Uhr statt. Der nächste Termin ist am 22. Februar.

Der Blick wird auch gerichtet auf die Umstände vor Ort: der Runde Tisch gegen Rechts wird weiter tagen. Die Begleitung der Flüchtlinge, die voraussichtlich im Frühjahr nach Oestrich kommen, steht ebenfalls auf der Tagesordnung.

Grußworte richteten im Verlauf des Neujahrsempfangs die Vertreter des Bergmannsunterstützungsvereins (Arno Steuer), des Knappenvereins (Wilfried Beyer) und der Kleinzeche Max Rehfeld (Ben Chapman) an die Zuhörer/innen. Grüße von den Schulen überbrachte Pfarrer Reinald Martin Bullmann (Schwerpunktpfarrer für Kirche und Schule) mit dem Hinweis auf die Veranstaltung „Runder Tisch gegen rechts“.IMG_6500

Zum Schluss sprach Pfarrerin Renate Jäckel ihren Dank aus an all die Menschen, die die Noah-Gemeinde im letzten Jahr unterstützt haben. Durch Mitdenken und Mitarbeiten, durch viele kleine und große Spenden und durch freundliches Begleiten in anderer Form. Als weiteres Dankeschön lädt sie am 29. April zum „Netter Danke-Grillen“ für alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter ein.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
Create PDF    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.