Ostern, Ostern – Frühlingswehen

Traditionelles Osterfeuer auf der Schützenwiese
am BurgringKopie von IMG_4957

Auch in diesem Jahr pflegte der Bürgerschützenverein Mengede von 1546 wieder den traditionellen Brauch des Osterfeuers. In diesem Jahr, in dem die Schützen ihr 470-jähriges Jubiläum feiern, spielte auch der Wettergott mit.

Bei schönstem Sonnenschein konnte der erste Vorsitzende Jürgen Karlshaus neben den Mengedern Lokalpolitikern besonders viele Gäste auf der Schützenwiese begrüßen.Kopie von IMG_4943

Unter Einhaltung der immer strengeren Bestimmungen des Ordnungsamtes wurde das Feuer von dem evangelischen Pfarrer Andreas Bader und seinem katholischen Mitstreiter Hubert Werning entzündet. Dabei ging Bader auf die geschichtlichen und religiösen Hintergründe dieses alten Brauches ein.Kopie von IMG_4954

Wie jedes Jahr gab es für die Anwesenden „Speis & Trank“. Natürlich wurde auch wieder für den Nachwuchs gesorgt. An einer separaten Feuerstelle konnten die zahlreichen Mädchen und Jungen (oft vertreten durch ihre Eltern) leckeres Stockbrot backen.Kopie von IMG_4938

Für die musikalische Untermalung sorgte einmal mehr Hans-Ulrich Peuser mit dem Bläserchor der evangelischen Noah Gemeinde. Bei Einbruch der Dunkelheit sorgten die farbig illuminierten Bäume am Burgring zusätzlich für eine festliche Osterstimmung.

Kopie von IMG_4933   Kopie von IMG_4947

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.