Am Springbrunnen im Grünen sitzen

Westerfilder äußerten erste Ideen und Wünsche für den MarktMarkt

Die Westerfilder waren gefragt und gaben Antwort: Einen Springbrunnen, um den herum man sitzen kann und mehr Grün – diese und weitere Wünsche für ihren Ortsmittelpunkt äußerten Besucher des „Marktes für einen Tag“. Auch wenn der „Markt“ zunächst nur aus einem Stand mit Kartoffeln aus heimischem Anbau bestand, fand er lebhaftes Interesse. Ein anstrengender Tag für die VertreterInnen der Stadtverwaltung und den als Marktschreier tätigen Künstler Roland Brus, aber der Erfolg habe die Mühe gelohnt, meinten alle Beteiligten.

Markt

Bereits am Morgen waren Passanten neugierig auf das Angebot der Stadt auf dem Markt.

Bereits am Morgen wurde es quirlig mit den Jungen und Mädchen der nahen Kindertagesstätten, die zu Besuch auf den autofreien Platz kamen. Töpfe mit Kreiden standen bereit, damit die Kleinen ihre Vorstellungen auf den Asphalt zeichnen konnten. Es entstanden viele Quadratmeter farbiger Bilder. An Phantasie wurde nicht gespart; die Stadtplaner sind gefordert, die Botschaften zu enträtseln.

Premieren-Echo macht Mut für weitere Schritte

Interview

Roland Brus (links) interviewt zwei Raumplaner-Studentinnen aus Detmold, die in Westerfilde für ihre Bachelorthesis arbeiten.

Stefanie Gerszewski und Tanja Reunert vom Amt für Stadterneuerung freuten sich über das Echo der Bevölkerung auf das städtische Angebot. Dies mache Mut für die nächste Veranstaltung am 14. Mai, wo es bereits darum gehe, Leitlinien für den Gestaltungswettbewerb festzulegen.

Bunt gemischtes Publikum fand Spaß am Markt mit Kunst und Kartoffeln

Roland Brus über die Begegnung mit den Westerfildern: “Es kamen so viele unterschiedliche Leute, Jung und Alt, Menschen verschiedenster Herkunft, ein buntes Multikulti-Erlebnis, es war toll!“ Der Allround-Künstler verzauberte sein Publikum nicht nur mit Mutterwitz, sondern ebenso mit seinen bizarren, aus Luftballons zusammengedrehten Plastiken.

Und auch Bauer Cornelius Hubbert kann zufrieden sein: alle Kartoffeln fanden Abnehmer…

Nähere Infos zur Planung für Westerfilde gibt es künftig im Internet auf einer eigenen städtischen Webseite unter www.westerfilde-bodelschwingh.de.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.