Krokuswiese im Rombergpark (2)

Krokus-Fluss in der kleinen Talwiese blüht wieder!

Wir setzen heute die Fotos über die Krokuswiese im Rombergpark  mit einer Bilderserie von Cawi Schmälter fort. Zu seinen Fotos schreibt er:

Im Dortmunder Rombergpark blühen zurzeit die Krokusse. Geschwungen und einem Flusslauf nachempfunden ergießt sich das Farbenmeer in blau-violett über eine Strecke von geschätzt mindestens 200 Metern und fasziniert die Besucher, denen dabei nach den langen tristen Winterwochen das Herz aufgeht.
Sogar die Maulwürfe, die links und rechts der Krokusstraße ihre frischen Erdhaufen aufgeworfen haben, respektieren im Gegensatz zu einigen unverbesserlichen fotografierenden Zeitgenossen die Blumenpracht.

Und die Pressestelle der Stadt Dortmund will da nicht hintenanstehen und teilt mit:

Rechtzeitig zum frühlingshaften Wetter kann der Botanische Garten
Rombergpark mit einer seiner blühenden Attraktionen aufwarten: der Krokus-Fluss in der kleinen Talwiese blüht wieder!
Die Blüten von fast 900.000 amethyst-blauen Elfenkrokussen (Crocus tomasonianus ‚Barr’s Purple’) bilden diesen Flusslauf und werden von den alten Bäumen im kleinen Wiesental umrandet. Der geschwungen angelegte, etwa 280 Meter lange, „Fluss“ verschmälert sich im Tal perspektivisch und wirkt dadurch optisch noch länger.

Im Oktober 2015 wurden die Zwiebeln gepflanzt, Ostern 2016 erblühten die Krokusse zu ersten Mal.

(wird fortgesetzt)

  

  

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken! Fotos: Cawi Schmälter.
PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.