Volksbank Dortmund-Nordwest fördert 17 gemeinnützige Projekte

Rund 22.000 Euro werden an gemeinnützigen Vereine und Institutionen vergeben

Der Volksbank Dortmund-Nordwest ist die Förderung der Region wichtig. Daher stellt sie jedes Jahr Mittel für gemeinnützige Projekte bereit. Die Entscheidungskompentenz für einen Großteil der Mittel liegt seit 2016  beim Mitgliederbeirat, der momentan aus 18 Mitgliedervertretern der Marktbereiche Mengede, Huckarde und Lütgendortmund besteht.

34 Bewerbungen sind für diese “Frühjahrsrunde” eingegangen. Im April hat der Mitgliederbeirat aus diesen Bewerbungen 17 Projekte herausgesucht, die er als besonders förderungswürdig angesehen hat. So konnten rund 22.000 € vergeben werden. Gefördert wurden insbesondere Projekte der Erziehung und Jugendhilfe, des Sports sowie des Brauchtums.

Die Vertreter der geförderten Vereine / Institutionen erhielten nun im Nachgang von den Vorständen der Volksbank Dortmund-Nordwest, Stephan Schäffer und Dr. Armin Schwarze sowie den stellvertretend anweisenden Beiratsmitgliedern Gerd Obermeit (für Mengede), Gerhard Hendler (für Huckarde) und Reinhard Sack (für Lütgendortmund) symbolische Spendenschecks überreicht.
Schäffer betonte, dass die Volksbank sich auch weiterhin vor Ort engagieren wolle. So sei  für den November eine weitere Verteilungsrunde vorgesehen. Die Bewerbungsphase hierfür werde  voraussichtlich im Oktober starten.

Überwiegend kommen die Gelder aus einem Spendentopf, der über das Gewinnsparen gefüllt wird. Nach dem Motto „Gewinnen, Sparen, Helfen“ fließen bei dieser Form des Sparens pro Los 0,25 € in die Förderung vor Ort.

 

 Vertreter der anwesenden Vereine/Institutionen sowie des Mitgliederbeirates (Gerd Obermeit – Mengede, Gerhard Hendler- Huckarde – Reinhard Sack – Lütgendortmund) sowie Vorstände der Volksbank, Dr. Armin Schwarze und Stephan Schäffer.

Zusammenstellung der in der “Frühjahrsrunde” verteilten Mittel:

 

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.