Nahverkehrsmuseum Dortmund im Mooskamp

| Keine Kommentare

Museum Mooskamp – Fahrt durch 136 Jahre Geschichte

Das Nahverkehrsmuseum Dortmund befindet sich seit 2003 auf dem ehemaligen Betriebshof Mooskamp der Ruhrkohle Bahn- und Hafenbetriebe. In einer ständigen Ausstellung kann in einem Lokschuppen, einer Wagenhalle und auf dem Freigelände der Fahrzeugpark des Museums bewundert werden.

Dieser besteht aus ausrangierten Fahrzeugen der Dortmunder Stadtwerke und ihrer Vorgängergesellschaften.
Dazu gehören eine alte Pferdebahn, unsere „Mengeder Linie 5“ und viele andere historische Schienenfahrzeuge. In einige Wagen darf man einsteigen, auf den Holzbänken oder Stoffplätzen sitzen und den Führerstand besichtigen. Diese Zeitzeugen verdeutlichen die Entwicklung des Nahverkehrs im Ruhrgebiet.

An jedem 3. Sonntag in den Monaten April bis Oktober werden die Fahrzeuge auch bewegt und das Museum bietet einen musealen Fahrbetrieb an. Auf der historisch bedeutsamen Hoesch- Werkbahntrasse HHW 6141 und Zechenbahngleisen verkehren die Bahnen zwischen Do- Nette, Do- Huckarde (Kokerei Hans) und Do- Ellinghausen. Dabei bietet sich eine Besichtigung der Kokerei an. Kombiführungen werden um 11 Uhr und um 14 Uhr angeboten. (vgl. hierzu auch den Bericht auf MENGEDE:InTakt! vom 8.6.2017)

Foto: Dr. Ingo Herminghaus

Da an der Trasse keine Oberleitungen vorhanden sind, wird die notwendige Energie mit einem angehängten Generatorwagen erzeugt.
An den Öffnungstagen bietet das Museum kleine Speisen und Getränke zur Erfrischung und Stärkung an und ist nicht nur aus diesen Gründen immer einen Besuch wert.

Weitere Informationen siehe auch:
http://bahnhof-mooskamp.de/

  

  

  

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar