„Querbeet Festival“

| Keine Kommentare

Abschlussveranstaltung des Projektes „Dortmund all inclusive“ 

Das Projekt „Dortmund all inclusive hat in vielen Dortmund Stadtbezirken – so auch in Mengede- Menschen zu spannenden Begegnungen eingeladen. Am kommenden Sonntag, 17. September 2017, von 13.00 bis 17.00 findet es seinen Abschluss in der Dortmunder Nordstadt im Big Tipi (Fredenbaumpark).

Alle Gruppen und Einrichtungen, mit denen das Projekt in den vergangenen Jahren zusammen gearbeitet hat, wurden jetzt noch einmal zum Abschluss des Projektes eingeladen. So werden u.a teilnehmen:
Evil Flames Fire Company, Streetblooms, Il Gondolieri, Long Bao Schule für Chinesische Kampfkunst und Kultur, Chizuru Anime & Manga Convention, Auslandsgesellschaft NRW, Tamilischer Kulturverein Dortmund, Freundeskreis Botanischer Garten Rombergpark 

Dazu werden werden Informationsstände sowie ein buntes und vielfältiges Bühnenprogramm – auch für Kinder – geboten.

Das Projekt „Dortmund all inclusive“ hatte es sich zum Ziel gesetzt, Bewohner/innen aus unterschiedlichen Bezirken auf insgesamt zwölf Treffen an erlebnisreichen und überraschenden Orten miteinander bekannt zu machen – über räumliche, kulturelle, demografische und sonstige Unterschiede hinweg.

„Dortmund all inclusive“ ist ein Projekt des Planerladen e.V. im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik, eingebettet in die “nordwärts”-Strategie der Stadt Dortmund und Bestandteil der Imagekampagne „Dortmund überrascht.Dich.“ In Kooperation mit der Stadt und Akteuren vor Ort organisiert der Planerladen e.V. Begegnung und Austausch zwischen Menschen aus unterschiedlichen Stadtteilen und Lebenswelten in Dortmund, stellt die Stärken der verschiedenen Stadtteile heraus und fördert die Solidarität und den Zusammenhalt in der gesamten Stadt.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar