Das Hochwasserrückhaltebecken (HRB) in der Mengeder Heide

| Keine Kommentare

„Wellenbrecher”

Fast 100 Tage lang gab es im letzten Jahr bis zum 18. September die internationale Ausstellung „Emscherkunst“ – nach 2010 und 2013 bereits zum dritten Mal. Das Motto der letztjährigen Ausstellung „Entdecke die Kunst – erlebe die Veränderung“ versuchten insgesamt sieben sogenannte Kunstareale einzulösen, darunter auch das Areal „Hochwasserrückhaltebecken“ in der Mengeder Heide.

Ein Projekt des Areals „Hochwasserrückhaltebeckens“ waren Neven Aladags „Wellenbrecher“, 60 große Tetrapoden aus Beton waren am Rand des HRB aufgestellt und sorgten zunächst etwas für Verwunderung, manchmal auch Verwirrung.

Inzwischen sind sie schon zum festen Bestandteil des HRB geworden, wie die hier abgebildeten  Fotos unseres Fotografen Michael Ritterswürden sehr gut vermitteln können.

Schade, wenn die Pläne realisiert würden, die „Wellenbrecher“ im nächsten Jahr nach Fertigstellung des HRB an einen anderen Ort zu verlegen – jetzt wo wir beginnen, uns an sie zu gewöhnen.

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar