Musikstammtisch im Jazzclub Domicil

| Keine Kommentare

Informationen über die „LiveKomm“ – und vieles andere mehr

Ein volles Programm gibt es wieder beim nächsten beim nächsten Musik-Stammtisch des Kulturbüros. Eingeladen sind aktive Musiker und alle, die beruflich mit Musik zu tun haben. Der Stammtisch trifft sich am Dienstag, 20. Februar, 19 Uhr im Jazzclub domicil (Hansastr. 7).

Was ist die „Live Musik Kommission“ (kurz „LiveKomm”) – und wofür setzt sie sich ein? Die „LiveKomm“ ist der Bundesverband der Musikspielstätten in Deutschland, er repräsentiert mehr als 450 Musikclubs und Festivals und setzt sich für deren Interessen ein.

„Die Verbindungen von Leidenschaft und Wirtschaft, Kunst und Kommerz, gesellschaftlicher Orientierung und rebellischer Attitüde des Undergrounds sind die Besonderheiten des Verbandes – und die konkreten Grundforderungen sind u. a.: einen verträglichen GEMA-Tarif erreichen // Emissionsgesetzgebung mit Augenmaß // Förderung der musikalischen Spielstätten durch die Wirtschafts- und Kulturförderinstrumente der öffentlichen Hand // uvm.”

Stefan Bohne vom Vorstand der „LiveKomm” und Christian Ordon (Assistenz des geschäftsführenden Vorstands) sind beim Musikstammtisch anwesend, um über die LiveKomm zu informieren und Fragen zu beantworten.

Irina Kraft

Vorgestellt wird außerdem das „NeumarktWohnzimmer“ im Haus Rode, ein Haus mit 110 jähriger Tradition. Auf dessen offener Bühne finden regelmäßig Veranstaltungen statt – Konzerte, Kleinkunst, Ausstellungen oder Diskussionen. Diese Veranstaltungen werden von einem Verein unterstützt. Wie das im Einzelnen passiert, wird an diesem Abend zu erfahren sein.

Live auf der Bühne steht an diesem Abend das Duo „La Kreativ“ mit Songwriterin und Sängerin Irina Kraft und dem Pianisten Robert Below und spielt akustische Popmusik mit klassischen Elementen.

Der Musik-Stammtisch des Kulturbüros richtet sich an alle aktiven Musiker, Bands, Musikmacher, Veranstalter, Booker, Produzenten, Labels, Techniker oder Interessierte aus dem Musik- und interkulturellen Sektor.

Der Eintritt ist frei.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar