Kunst aus dem Hindukusch (2)

| Keine Kommentare

Sultan Khairandisch – Afghanischer Maler – in der Artothek

Kunstinteressierte Mengeder kennen ihn bereits: Sultan Khairandish ist Ende 2015 aus Afghanistan nach Deutschland gekommen.  Er ist 49 Jahre alt, verheiratet, hat drei Kinder und lebt im Stadtbezirk Mengede. (vgl. MENGEDE:InTakt! vom 12.11.2017)

Im November letzten Jahres hat er einige seiner Bilder in der „Buchhandlung am Amtshaus“ in Mengede ausgestellt und dort auch in Anwesenheit der Besucher gemalt.

Nunmehr hat er bis zum 3. April 2018 eine kleine Ausstellung in der Artothek der Stadt- und Landesbibliothek. Ähnlich wie in der Buchhandlung hat er auch diesmal zur Eröffnung vor den Besuchern gemalt. Ihm ist dabei wichtig zu zeigen, wie seine Kunst entsteht. Sein Bilder sind realistisch gemalte Erinnerungen – stimmungsvoll und emotional, so wie er seine Heimat erlebt hat.

In Kabul absolvierte er die Kunsthochschule und unterrichtete einige Jahre Kunst an einer Mädchenschule. Anschließend eröffnete er eine Galerie, in der er bis zum Einzug der Taliban tätig war. Nun hofft er in Deutschland bleiben zu können und als Künstler Anerkennung zu finden. Sei größter Wunsch ist es, eine Malschule für Kinder zu eröffnen.

Die Ausstellung in der Artothek – 1. Etage der Stadt- und Landesbibliothek – ist dienstags und freitags zwischen 10.00 und 19.00 Uhr geöffnet.
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar