Kita Erdbeerfeld: Gutes tun mit gebrauchten Schuhen

| Keine Kommentare

Kindertagesstätte sammelt Schuhe für einen guten Zweck

°Bei Ihnen zu Hause fallen regelmäßig alte oder zu klein gewordene Schuhe an? Einfach an Shuuz senden, den Erlös können Sie behalten oder spenden!” Von diesem Aufruf des Shuuz-Projekts der s-coll Service GmbH in Hilpoltstein erfuhr die engagierte Elternratsvertreterin, Daniela Neubauer.

Kita-Leiterin Marlies Welzbacher (links) und Daniela Neubauer vom Förderverein (Mitte) mit den fleißigen Schuhsammlern (Foto: Kita).

Sie war von der Idee “Gutes tun mit gebrauchten Schuhen” sehr angetan und schlug der Kita das Projekt zur Umsetzung vor. So sammelt die ev. Kindertagesstätte Erdbeerfeld bereits seit dem Sommer 2017 gut erhaltende Schuhe. Diese werden portofrei an Shuuz geschickt, die die Schuhe an die Kolping-Recycling GmbH weiterleitet. Von dort aus werden die Schuhe zum kleinen Preis an Bedürftige weiter gegeben.

Sachbücher für die neue Bibliothek

Aus dem Erlös erhält der Spender einen fairen Geldbetrag zurück. Mittlerweile wurden von der Kita Erdbeerfeld über 800 Schuhe verschickt. Die Vergütung in Höhe von 310 Euro ging an den Förderverein, der die Summe komplett an die Kita weitergeleitet hat. Dieses Geld wurde in Sachbücher für die neue Bibliothek investiert. Die Resonanz auf dieses Projekt ist durchweg positiv. Viele Eltern unterstützen diese Aktion und bringen die fertig gepackten Kartons zur Post. Deshalb soll weiter gesammelt werden. Neben dem willkommenen Geldsegen hat das Projekt einen weiteren nicht zu unterschätzenden Vorteil: Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere hunderttausend Tonnen Schuhe entsorgt, was eine große Belastung für unsere Umwelt darstellt.

“Wir sind uns sicher, dass viele Menschen bereit sind, uns bei unserem Projekt zu unterstützen!“, so Marlies Welzbacher, Leiterin der Kita Erdbeerfeld. Ferner lautet ihr Appell: „Schauen Sie in Ihre Schuhschränke und bringen Sie Ihre noch tragbaren, aussortierten Schuhe zu uns in die Kita! Nicht nur die Kinder freuen sich über den Erlös, vor allem auch die 
Empfänger der Schuhe und letztendlich unsere Umwelt!”

Hinweis: Zur Vergrößerung des Fotos dieses bitte anklicken.

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar