DORTMUND – bunt statt braun

| Keine Kommentare

Europafest und Protest gegen Naziaufmarsch in Dorstfeld

Das „Netzwerk gegen Rechts im Stadtbezirk Mengede“ ruft zur Teilnahme am Protest gegen den geplanten Naziaufmarsch am kommenden Samstag in Dorstfeld auf. Einzelheiten können dem beigefügten Aufruf des Dortmunder Arbeitskreies Rechtsextremismus entnommen werden.

 

Bei dieser Gelegenheit wird auch zur Teilnahme am „Demokratiefest“ aufgerufen, das am kommenden Wochenende vom 12. bis 14. April auf dem Wilhelmsplatz  in Dorstfeld gefeiert wird.

Unter dem Titel „Vielfalt lieben, Dorstfeld leben“ findet das Festival mit einem breiten Programm statt. Höhepunkt ist am Samstag u. a. der Auftritt der Gruppe “Extrabreit”.

Mit dem Fest wollen die Bürger und Bürgerinnen von Dorstfeld zeigen, dass ihr Stadtteil für eine vielfältige und demokratische Gesellschaft steht. Veranstaltet wird das Festival vom Verein zur Förderung von Respekt, Toleranz und Verständigung in Dortmund Dorstfeld e.V.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau: “Die Zivilgesellschaft nutzt den Wilhelmplatz in
Dorstfeld selbstbewusst als Ort eines dreitägigen Demokratiefestes mit Angeboten für jedes Alter und unterschiedlichste Interessen. Das sollten alle Dortmunder durch ihre zahlreiche Beteiligung unterstützen, um ihre Solidarität mit den Dorstfelder Bürgerinnen und Bürgern zu zeigen.”

An den drei Tagen wird den Besuchern ein buntes Programm geboten.

Der Eintritt zum Demokratiefest ist frei, an allen Tagen ist zudem für Essen und Trinken gesorgt. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucher und eine breite Beteiligung, um die Solidarität aller Dortmunder mit Dorstfeld zu zeigen.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar