Radwerkstatt Westerfilde-Bodelschwingh bei guter Stimmung eröffnet

| Keine Kommentare

Am nächsten Donnerstag geht’s weiter

Am vergangenen Donnerstag (21.06.2018) wurde die Radwerkstatt Westerfilde-Bodelschwingh in der Jugendfreizeitstätte KESS eröffnet.

Ewa 30 aktive und interessierte Menschen aus der Bewohnerschaft folgten der Einladung zur offenen Werkstatt und werkelten gemeinschaftlich an ihren Rädern. Das Angebot der Radwerkstatt steht von nun an allen Interessierten immer donnerstags von 16 bis 19 Uhr in der Wenemarstr. 15 zur Verfügung.

Unterstützung beim Reparieren erhielten die Besucherinnen und Besucher von kundigen ehrenamtlichen Schraubern. Bereits zur Eröffnung konnten somit mehrere Reifen geflickt, Bremsen repariert und Gangschaltungen neu eingestellt werden.
Auch den jungen Gästen aus der Jugendfreizeitstätte konnte bei beschädigten Rädern geholfen werden.

Für alle Schrauberinnen und Schrauber gab es anschließend eine wohlverdiente Stärkung vom Grill und kühle Getränke gegen den Durst.

Interessiertes und fachkundiges Publikum; Foto: K.N.

Die Radwerkstatt geht auf eine gemeinsame Initiative des Projekts DoNaPart, dem Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ und der Jugendfreizeitstätte KESS zurück. Vom Diakonischen Werk Dortmund und Lünen wurde eine erste Ausstattung mit professionellem Werkzeug zur Verfügung gestellt, die in der Folge noch ergänzt werden soll. Nur dank der engagierten Zusammenarbeit aller Partner und den ehrenamtlichen Unterstützern konnte dieses sinnvolle Projekt auf den Weg gebracht werden.

Für die nächste Zeit freuen sich die Betreiber der Werkstatt über alle Besucherinnen und Besucher, die Lust haben ihre Räder unter Anleitung zu reparieren. Außerdem werden noch weitere interessierte Schrauberinnen und Schrauber gesucht, die ihr Wissen an andere weitergeben möchten. Der Anlaufpunkt ist die Jugendfreizeitstätte KESS in der Wenemarstr. 15 jeden donnerstags von 16 bis 19 Uhr.

PDF24 Creator    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar