697. Bodelschwingher Kirmes mit Gottesdienst eröffnet

| Keine Kommentare

Schausteller und Bodelschwingher BürgerInnen  beteiligten sich in der Schlosskirche am ökumenischen Gottesdienst

Mit einem ökumenischen Gottesdienst wurde die 697. Bodelschwingher Kirmes am Samstag um 14.00 Uhr eröffnet, denn bekanntlich kommt das Wort „Kirmes” von “Kirchweihfest” und erinnert somit an die Weihe der Kirche im Jahre 1322, zu dem schon damals Gaukler und fliegende Händler nach Bodelschwingh kamen.

Prädikantin Petra Kern und Pfarrer Hubert Werning freuten sich zur Eröffnung der Bodelschwingher Kirmes, dass zahlreiche Schausteller und Bodelschwingher in die Schlosskirche gekommen waren, um miteinander Gottesdienst zu feiern. Nachdem Frau Kern an die Historie erinnert hatte, blickte Pfarrer Werning in seiner Ansprache auf das Patronat “Mariä Heimsuchung”, welches die Schlosskirche und auch die katholische Kirche trägt.

Nach dem gut besuchten Gottesdienst, den Hans-Ulrich Peuser an der Orgel begleitete, ging es zum Kettenkarussell, wo nach den Grußworten von Schausteller Hans-Peter Arens und Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch zum Fassbieranstich geschritten wurde. Und nach einem kräftigen Schlag war die 697. Bodelschwingher Kirmes dann offiziell eröffnet.

Neben der Kirmes feiert die katholische Kirchengemeinde in den Gottesdiensten am heutigen Samstag um 17.00 Uhr, am Sonntag um 11.30 Uhr sowie am Kirmesmontag um 9.00 Uhr das Patronatsfest Mariä Heimsuchung. Nach der Hl. Messe am Montag lädt die Caritaskonferenz zum Frühstück ins Gemeindezentrum ein und ab 13.00 Uhr bietet die Frauengemeinschaft dort Kaffee und selbstgebackene Kuchen bzw. Torten an.

Einen Besuch wert ist auch die Bilderausstellung des Heimatvereins im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde, die interessante Einblicke in die Historie gibt.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar