Barockakademie der Musikschule Dortmund wird ausgezeichnet

| Keine Kommentare

Für vorbildliche Pflege „Alter Musik“

Seit 2017 gibt es die Barockakademie der Musikschule Dortmund und seit dieser Zeit setzt sie sich für die Pflege und Vermittlung „Alter Musik“ ein. Jetzt wurde sie dafür ausgezeichnet. In der Kategorie „Kulturelles Erbe pflegen“ erhielt sie von der Stiftung der Sparda-Bank West einen Preis, den sie sich zusammen mit der Fritz-Busch-Musikschule Siegen teilt. Beide Preisträger setzen sich „in vorbildlicher Weise für die Pflege und Vermittlung ,Alter Musik’ ein“, so die Jury. Verbunden mit der Auszeichnung ist eine finanzielle Anerkennung in Höhe von je 2500 Euro.

„Diese Auszeichnung würdigt vor allem die engagierte Arbeit der Initiatorin und Leiterin der Barockakademie, Barbara Bielefeld-Rikus. In noch nicht einmal zwei Jahren ist es ihr gelungen, in Dortmund ein vielfältiges Netzwerk für Alte Musik aufzubauen, das jetzt landesweit anerkannt wird“, sagt Musikschul-Direktor Volker Gerland.

Die Auszeichnung wird am 29. September 2018 in der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf verliehen. Die Barockakademie plant, zu diesem Konzert als musikalischen Botschafter ein Blechbläserensemble zu entsenden, das ausschließlich auf historischen Blasinstrumenten musiziert.

Barock-Trio der Barockakademie. Foto: Musikschule Dortmund

Die Barockakademie an der Musikschule Dortmund ist ein Ort, an dem man sich intensiv mit Alter Musik beschäftigen kann. Renommierte Dozenten für Alte Musik geben Kurse und Unterrichtsstunden und vermitteln grundsätzliches Wissen zur Stilistik und Artikulation und zum Generalbass. Lehrkräfte und Schüler, Instrumentalisten und Sänger können sich dort über Kurse qualifizieren und weiterbilden und in Ensembles musizieren. Die Barockakademie bereitet auf den Wettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie „Alte Musik“ vor sowie auf die Solowertung Cembalo. Sie bietet regelmäßig Barocktage mit verschiedenen Schwerpunkten. Die Barockakademie wird vom Land NRW gefördert.
PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar