Heinrich Heine Ruderer vertreten NRW beim Bundesfinale “Jugend trainiert für Olympia”

| Keine Kommentare

Schülermannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet rudern um den Bundessieg

Die HHG-Ruderer repräsentieren jetzt auch mit der passenden Sportkleidung die Stadt Dortmund

Ab Sonntag, den 23.09.18 vertreten die Ruderer Julian Garth, Henri Hiller, Jonas Helbing, Maurice Baack und Steuermann Philip Garth in Berlin das Land NRW im Schüler-Gig-Doppelvierer* Sie freuen sich riesig darauf, sich mit anderen Schülermannschaften aus Deutschland zu messen und um den Bundessieg zu kämpfen. Dafür haben sie in den letzten Wochen kräftig trainiert.

Sportlehrer Johannes Ahnefeld begleitet die Ruderer auf dem Weg in die Hauptstadt. Die Regatta findet auf der alten Olympia-Strecke in Grünau statt.

Am Dienstag  wird es im Vorlauf ernst. Hier wird entschieden, wer sich direkt für das Finale am Mittwoch qualifiziert oder wer in den Hoffnungslauf kommt. Das Finale zu erreichen wäre für die Schüler und das HHG ein großer Erfolg.

Wir drücken ihnen ganz fest die Daumen.

Damit die Ruderer als Sportler aus Dortmund erkennbar sind, wurden sie von der Stadt mit unverwechselbaren Trainingsanzügen ausgestattet.

Die Bootsgattung Gig:

  • Das Gigruderboot (kurz die Gig) ist ein deutscher Ruderbootstyp u.a. für die Ruderausbildung. Im Vergleich zu Rennruderbooten zeichnen sich Gigruderboote durch eine erhöhte Lagestabilität und Robustheit aus. Sie sind gleichzeitig aber auch schwerer und langsamer.
Hinweis: Zur Vergrößerung des Fotos dieses bitte anklicken!

 

 

 

 

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar