KochBunt – Zu Gast bei Frauen in Dortmund

| Keine Kommentare

Premiere eines kulinarischen Kooperationsprojektes

Ein neues Angebot verschiedener Akteure möchte Frauen miteinander in Kontakt bringen. „KochBunt – Zu Gast bei Frauen in Dortmund“ feiert am Freitag, 22. März, von 18 bis 22 Uhr seine Premiere.

Das kulinarische Kooperationsprojekt des  Psychosozialen Zentrum der AWO, des lokal willkommen Brackel/Aplerbeck von, des Sozialamtes und des Informationszentrums 3. Welt Dortmund e.V. und ehrenamtlich engagierten Dortmunderinnen bringt bei drei Gängen, sechs Frauen bei zwölf Begegnungen, zum Kennenlernen und zum Austausch zusammen.

Das Projekt entstand im Netzwerk für Geflüchtete Frauen. Die Idee: möglichst viele neu zugewanderte Frauen und „alt eingesessene“ Dortmunderinnen sollen bei einem schönen Erlebnis miteinander in Kontakt kommen.

KochBunt funktioniert nach dem Prinzip eines „Running Dinners“: Es gibt ein Abendessen mit drei Gängen an drei verschiedenen Orten mit je sechs Personen, so dass zwölf neue Begegnungen stattfinden können.

Zum Schluss treffen sich alle Teilnehmerinnen zu einem Abschlussfest beim Verein Machbarschaft Borsig11 am Borsigplatz und lassen den Abend gemeinsam ausklingen.

Anmeldungen sind möglich als Köchin, Gastgeberin und Köchin sowie als Team.  Nach Anmeldeschluss wird gelost, wer welchen Gang kocht und wer bei wem zu Gast ist.

Wer Lust hat, dabei zu sein, meldet sich bis zum 10. März bei Elisabeth Brachem elisabeth.brachem@iz3wdo.de an.

Foto: Stadt Dortmund
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar