Plastikfreies Sommerfest in Westerfilde & Bodelschwingh

| Keine Kommentare

Lob des OB Ullrich Sierau für die Bürgerinitiative „Der Wiesengrund muss bleiben!“

Das Wetter meinte es gut mit den beiden Ortsteilen Westerfilde & Bodelschwingh. Schon am frühen Morgen schien die Sonne, dazu gab es eine leichte Brise. Kurz: Das richtige Wetter für das inzwischen schon traditionelle Sommerfest auf der Westerfilder Straße, an dem sich über 50 Vereine und Organisationen beteiligten.

Das Quartiersmanagement richtete das Fest aus und zeichnete auch verantwortlich für ein buntes Programm, das auf einer Bühne auf dem Parkplatz des Netto-Marktes die zahlreichen BesucherInnen erfreute: Chöre, Tanz- und sportliche Darbietungen. Das Ganze wurde in bewährter Form von Gerd Panitz moderiert. Besonders die Stealdrumgruppe Pankultur konnte auf dem Platz und auf der Westerfilder Straße mit ihrem Programm überzeugen. Auch dass dieses Fest „plastikfrei“ durchgeführt wurde, war ein positives Signal gegen die Vermüllung und Umweltverschmutzung in unseren Ortsteilen.

 Das Team der Gaststätte „Im schönen Wiesengrund“ war wie in den Vorjahren mit dabei und hatte neben Bierwagen einen großen Grillstand aufgebaut. Wirt Marijan Ribicic legte auf, was das Zeug hielt – vor allem seine Baked Potatoes waren sehr begehrt. Überhaupt Wiesengrund: Die Gaststätte ist ja -wie bekannt – zurzeit noch geschlossen, der Wirt hat mit Erfolg in Bodelschwingh das neue „Fachwerk“ eröffnet…. aber: Der Wiesengrund lebt und war auch das Thema in der Begrüßungsansprache des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau auf dem Festplatz! Er lobte unser Engagement in der Bürgerinitiative „Der Wiesengrund muss bleiben!“ ausdrücklich und drückte seine Zuversicht aus, dass unsere Aktionen nicht vergebens waren:

„Es gibt ein Projekt, das liegt Ihnen allen – das liegt uns allen gemeinsam am Herzen: Das ist der Wiesengrund! Ich sage hier und heute nur ganz vorsichtig: Es ist auf dem Weg und wir werden gucken, dass der Wiesengrund erhalten bleibt als eine wichtige Infrastruktur, ein wichtiger Treffpunkt hier. Aber das sollen am Ende des Tages diejenigen verkünden, die sich da auch engagieren! Ich möchte nur sagen: Das war aus meiner Sicht ein guter Beitrag zur Gemeinschaft und zum Zusammenleben hier. Sich einbringen und eine Bürgerinitiative zu machen! Ich habe das sehr, sehr gerne unterstützt, weil ich denke, dass das so genau auch sein muß! Wenn man sich in einem Stadtteil wohl fühlt, dann muß man für den auch mal kämpfen und ich glaube, das hat die Initiative super gut hingekriegt. Noch mal herzlichen Dank dafür und ich hoffe – und bin ziemlich sicher – dass das am Ende des Tages auch von Erfolg gekrönt sein wird! Das ist bürgerschaftliches Engagement, wie es besser nicht geht!“

Dieses Statement des OB Ullrich Sierau wurde mit großem Beifall des zahlreich anwesenden Publikums bedacht. Bei seiner Runde auf dem Festgelände überzeugte sich der Oberbürgermeister davon, wie lebendig der Ortsteil Westerfilde in den letzten Jahren geworden ist. Schon zuvor hatte er in seiner Rede von einer Aufbruchstimmung gesprochen, die Westerfilde erfasst hat und lobte dabei auch das Engagement der vielen Vereine aber auch seines Amtes für Stadtentwicklung unter der Leitung von Frau Linnebach.

Am Stand des Wiesengrundes trafen sich viele FreundInnen der Familiengaststätte. Sie alle können es kaum erwarten, dass der Wiesengrund wieder eröffnet, sobald der Verkauf an Vonovia und die Verpachtung an Wirt Marijan Ribicic tatsächlich in trockenen Tüchern ist. Das Sommerfest  im Westerfilde machte schon mal Geschmack auf Biergarten.
Und nicht nur die Mitglieder der Bürgerinitiative hoffen, dass die Sommersaison 2019 im Biergarten des Wiesengrundes noch ausreichend genutzt werden kann.

Text und Fotos: Dolf Mehring
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar