Sparkasse Dortmund fördert Stiftung help and hope

| Keine Kommentare

15.000 Euro für Ausstattung eines Bewegungs- und Toberaumes
auf Gut Königsmühle

Die Sparkasse Dortmund fördert die Stiftung help and hope mit 15.000 Euro. Diese Fördersumme wird für die Ausstattung eines Bewegungs- und Toberaums auf Gut Königsmühle genutzt.Mit der großzügigen Förderung der Sparkasse Dortmund kann die Stiftung weitere Projekte auf Gut Königsmühle verwirklichen. In dem geplanten Bewegungsraum geht es darum, den Kindern ihren Körper und ihre Haltung bewußt werden zu lassen. Die Überwindung selbstgestalteter Parcoure und Hindernisse sollen Selbstbewusstsein und –vertrauen stärken und zugleich die Kommunikations- und Teamfähigkeit fördern.

(v.l.): Sascha Horitzky (S PrivateBanking Dortmund GmbH), Sandra Heller (Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope), Peter Orth (Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund)(Foto: Olga Renz – Stiftung)

Gut Königsmühle ist ein Ort für Kinder und Jugendliche, auf dem sie die Natur entdecken und erleben können. Das bestehende Programm soll in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut und entwickelt werden. Dabei setzt die Stiftung auf ein ganzheitliches Konzept, bei dem die wertschätzende Grundhaltung gegenüber jedem Menschen, Tieren, der Natur und inklusives Arbeiten im Vordergrund stehen. „Wir wollen unsere Vision von einem kleinen Paradies für Kinder verwirklichen und unser pädagogisches Angebot erweitern. Gut Königsmühle soll zu einem einmaligen inklusiven Begegnungshof in Dortmund werden“, so Sandra Heller – Vorstandsvorsitzende der Stiftung.

 

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar