Tischtennis Saison 2019 / 2020 offiziell vorzeitig beendet

| Keine Kommentare

Der TV Mengede vermeidet den Abstieg und hält die Klasse

Nachdem der Deutsche Tischtennis Bund (DTTB) alle Meisterschaftsspiele nach dem 12.03.2020 abgesagt hatte, wurde die laufende Saison jetzt offiziell beendet. Die Mannschaftskämpfe der Hauptrunde konnten nicht vollständig durchgeführt werden. So kommt es dazu, dass nicht jede Mannschaft zweimal gegen jedes andere Team antreten konnte. Die unvollständige Tabelle zum Zeitpunkt der Aussetzung der Spielzeit ist die Abschlusstabelle. Auch die angesetzten Pokal-/Relegationsspiele werden nicht stattfinden.

Hierzu wird die geltende Auf-/Abstiegsregelung  angepasst. Der Westdeutsche Tischtennis Verband (WTTV) setzte die geplante Reduzierung der Kreisligen auf nur eine Staffel aus, sie wurde in die kommende Saison verschoben.

Die Mengeder belegen mit 13:23 Punkten und 107:125 Spielen den achten von elf Tabellenplätzen. Da nur der Letzte (TuS Barop) absteigen muss, konnten die Heimischen den Klassenerhalt sichern.  

Herzlichen Glückwunsch!!

Im Rückblick ist die Saison 2019 / 2020 für die Tischtennis Cracks des TV trotzdem eher unzufrieden verlaufen. Sie war „Abstiegskampf“ pur, denn der erreichte Tabellenplatz hätte in die Abstiegsrelegation geführt. Dabei wurde die Mannschaft, mehr als in den Vorjahren, oft krankheitsbedingt geschwächt.

Nicht immer in Bestbesetzung: Die Mannschaft des TV-Mengede 1890
von links: Franz-Josef Fedrau, Detlef Bohnenkamp, Uwe Pietrasz, Frank Müller, Benjamin Böttcher, Thomas Pietrasz, Jörg Pietrasz (Mannschaftsführer)

Da sich die „verschärften“ Abstiegsregeln nur in die kommende Saison verschieben, wird das wieder eine sehr schwere Spielzeit. Ohne Verstärkungen (die nicht in Sicht sind) oder eine Verjüngung des Teams kann wieder nur der Klassenerhalt das Ziel sein. Das wird schwierig genug. 

Insgesamt wurden in der „abgebrochen“ Saison zehn Akteure eingesetzt. Erfreulich war die Reaktivierung von Heiko Schmidt. Unerfreulich war dagegen, dass nur Karl Rose, Frank Mueller und Benjamin Böttcher eine positive Bilanz erspielen konnten. 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Karl Rose 13 : 12Uwe Pietrasz         10 : 12
Jörg Pietrasz         12 : 19Benjamin Böttcher     10 : 09
Thomas Pietrasz  11 : 15Franz J. Fedrau      03 : 04
Heiko Schmidt     01 : 04Detlef Bohnenkamp  01 : 06
Frank Mueller      17 : 07Jörg Vogelgesang  00 : 03

Für all diejenigen, die Tischtennis nur alle vier Jahre bei den olympischen Spielen verfolgen, nachfolgend eine kleine “Regelkunde”.
Eine Mannschaft besteht aus sechs Aktiven die nach Spielstärke aufgestellt werden müssen. 1+2 spielen im oberen, 3+4 im mittleren und 5+6 im unteren Paarkreuz gegen die jeweiligen Paarkreuze der gegnerischen Mannschaft. Das macht pro Spieler 2 Einzel (Summe 12). Dazu kommen insgesamt 4 Doppelspiele. Mit drei Doppelspielen (den Spielen Doppel 1 gegen Doppel 2 / Doppel 2 gegen Doppel 1 / Doppel 3 gegen Doppel 3) startet ein Spiel. Wenn erforderlich spielt am Ende noch einmal Doppel 1 gegen Doppel 1. Das macht zusammen 16 Spiele, die Mannschaft die zuerst 9 Punkte erspielt hat, ist der Sieger. Ein 8:8 Unentschieden ist ebenfalls möglich.
Ein Spiel geht über drei Gewinnsätze, endet also bei 3:0 oder 3:1 oder 3:2. Ein Satz geht bis 11, es müssen aber 2 Punkte Differenz gewährleistet sein (z.B. 11:9). Ist das nicht der Fall, geht der Satz in die Verlängerung (bei wechselndem Aufschlag), bis die 2 Punkte erreicht sind (z.B. 12:10 oder 13:11. oder 14:12 usw. usw.). Der Aufschlag wird vor Beginn ausgelost und wechselt nach jeweils 2 Aufschlägen.

Alle Ergebnisse und der aktuelle Tabellenstand können auf der offiziellen Seite des WTTV eingesehen werden.

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.