KARL-KOLLE-Stiftung unterstützt “Löwenzahn” großzügig

| Keine Kommentare

Spende von 11.250 Euro unterstützt ambulante Hospizarbeit

Nach einer Corona-bedingten Auszeit hat der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn seine Arbeit wieder aufgenommen. Das heißt, auch die Ausbildung der Ehrenamtlichen wird fortgeführt. Die KARL-KOLLE-Stiftung unterstützt Löwenzahn bei dieser Arbeit jetzt mit einer Spende von 11.250 Euro.

Die KARL-KOLLE-Stiftung ist zum Zwecke der Förderung von Wissenschaft und Forschung gegründet worden. Sie fördert die Bildung und Erziehung von Menschen in besonderen Lebenslagen und berücksichtigt hierbei besonders gemeinnützige Organisationen.

„Vor allem fördern wir Projekte im MINT-Bereich, zum Beispiel in Schulen und an Universitäten“, sagt Steffen W. Wurst, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Aber wir fühlen uns auch sozialen Projekten verpflichtet wie beispielsweise die Arbeit des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Löwenzahn.”

Bereits im Vorjahr unterstützte die KARL-KOLLE-Stiftung Löwenzahn großzügig. Mit der jetzigen Zuwendung kann die Ausbildung des inzwischen fünften Kurses für ehrenamtliche MitarbeiterInnen starten und sogar der sechste Kurs im Herbst finanziert werden.

Steffen W. Wurst, Vorstandsvorsitzender der KARL-KOLLE-Stiftung (oben links), besuchte den Löwenzahn-Ehrenamtskurs und übergab Koordinatorin Stephanie Hagedorn den Scheck über 11.250 Euro.

Zum Jahresende will Löwenzahn insgesamt 60 Kinder betreuen. Derzeit sind es 36.

Dies erfordert die Ausbildung von weiteren ca. 30 Ehrenamtlichen  – ein ambitioniertes Vorhaben, das etliche Ressourcen des Vereins Forum Dunkelbunt e.V. bindet. Darüber hinaus finden für alle ehrenamtlichen MitarbeiterInnen monatlich eine Praxisbegleitung in der Gruppe statt sowie einmal monatlich ein Fortbildungsabend. Zusätzlich werden die Ehrenamtlichen an drei Abenden durch professionelle Supervision unterstützt.

Weitere Infos unter

www.forum-dunkelbunt-verein.de
www.ambulanter-kinderhospizdienst-dortmund.de

Quelle und Foto: Forum Dunkelbunt e.V.
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar