“Löwenzahn” erhält Cent-Spende der Emschergenossenschaft

Emschergenossenschaft übergibt 2.000,00 Euro

Vertreter der Emschergenossenschaft besuchten den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst „ Löwenzahn” und übergaben 2.000 Euro aus der Cent-Spende der EG-MitarbeiterInnen. Über 1000 MitarbeiterInnen der EG haben sich an der Aktion beteiligt – d.h. sie verzichteten auf die Cent-Beträge ihres Lohns, manchmal legten sie sogar noch einige Euro  drauf.  So entstand ein Spendenetat, der in diesem Jahr auf vier Organisationen aufgeteilt wurde – eine davon ist „Löwenzahn“.

(v.l.n.r.): 
Thomas Skiba (Personalrat),Kirsten Adamczak (Raumplanerin und Vorschlaggeberin), Raimund Echterhoff (Vorstand Personal und Nachhaltigkeit), Stefan Bender („Löwenzahn“)

Zu Besuch  waren Raimund Echterhoff (Personalvorstand), Thomas Skiba (Personalrat) und Kirsten Adamczak (Raumplanerin), die Löwenzahn als unterstützenswert vorgeschlagen hatte. Das Team informierte sich über die Arbeit von Löwenzahn. Dabei wurde auch gemeinsam darüber nachgedacht, ob und ggf. wie „Löwenzahn“ in das regelmäßige Veranstaltungs-Programm der EG eingebaut werden könnte.
Auch über die Aktivitäten das Trägervereins Forum Dunkelbunt e.V.  fand eine reger Gedankenaustausch statt.

Quelle: „Löwenzahn“, Foto: EG
   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.