“Mengeder Glanzlichter“ können am morgigen Freitag eröffnet werden

Volksgarten Mengede erlebt zum achten Mal die „Mengeder Glanzlichter”

Die gestrigen Entscheidungen zum „November-Shutdown“ betreffen nicht die „Mengeder Glanzlichter“. Die können am Freitag und Samstag wie geplant stattfinden. Das Hygiene-Konzept müsse noch etwas angepasst werden und dann könne es morgen früh im Mengeder Volksgarten mit den Aufbauarbeiten losgehen, sagt Ingo Plettner am Telefon. „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Jetzt werden die Ärmel aufgekrempelt, damit wir alle unsere Ideen auch rechtzeitig bis morgen zur Eröffnung realisieren können“.

Allerdings gibt es einige zusätzliche coronabedingte  Auflagen zu erfüllen:
Es gilt für die gesamte Veranstaltung das Einbahnstraßenprinzip. Eingang ist das Tor am Volksgarten, Ausgang der Parkplatz neben dem Restaurant. Am Eingang muss sich jede/r registrieren lassen. Im Park gilt die Abstandsregel sowie der Mund- Nasenschutz

Zur Einstimmung auf die „Mengeder Glanzlichter“  im Volksgarten hat uns Silvia Rzadkowski  Fotos aus der Nachbarschaft geschickt – genauer aus Hamm.
Dort ist auf dem Gebiet der ehemaligen Zeche Maximilian 1984 anlässlich der ersten Landesgartenschau der Maximilianpark entstanden. Der weithin sichtbare – und begehbare -Glaselefant ist das Wahrzeichen der Stadt Hamm.

 

   Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.