Klingende Dachbodenfunde gesucht

Musikschule lädt Akkordeon-BesitzerInnen ein

Und eine weniger gute Nachricht: Das Konzert von Uwaga! im Orchesterzentrum wird verschoben

„Verbirgt sich auf Ihrem Dachboden vielleicht noch ein Akkordeon aus Ihrer Kindheit oder von Ihren Großeltern?“, fragt die Musikschule alle Dortmunder*innen – und lädt herzlich dazu ein, mit solchen Fundstücken in die Musikschule (Steinstr. 35) zu kommen. Am Samstag, 15. Januar, 11 Uhr sind DozentInnen für Akkordeon vor Ort, schauen sich die Instrumente an und geben Tipps, wie man damit Musik machen kann.

Aber auch ohne Instrument sind Akkordeon-Fans herzlich willkommen, um das Instrument kennenzulernen und ausprobieren. Das Akkordeon ist im Januar das „Instrument des Monats“ der Musikschule: Mehrere Veranstaltungen und Aktionen laden dazu ein, es näher kennenzulernen.
Anmeldungen für die morgige Veranstaltung per Mail an anmeldung@musikschule-dortmund.net, Stichwort „Dachbodenfund“
Der Eintritt frei ist frei. Es gelten die aktuellen Coronaregelungen.

Allerdings auch eine weniger gute Nachricht:

Das Konzert von Uwaga! im Orchesterzentrum wird verschoben
Das für Dienstag, 18. Januar geplante Konzert des Ensembles Uwaga! im Orchesterzentrum muss coronabedingt verschoben werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt geben.
Der Auftritt der deutschlandweit bekannten Gruppe war als Auftakt zur Kampagne „Instrument des Monats“ der Musikschule Dortmund geplant. Ein Clip zum Instrument des Monats Januar, dem Akkordeon findet sich unter https://bit.ly/3rfmtvz.

Quelle: Musikschule Dortmund

Kommentare sind geschlossen.