Parkproblem im Volksgarten mit Emschergenossenschaft lösen

IMG_1213

Naturdenkmal im Volksgarten: Trauerbuche – geschätztes Alter 100 Jahre

Volksgarten, Heimatwald, Bürgergarten Westerfilde: Grünflächen Thema im Nordwesten
Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen? Das könnte in Mengede mit seinem hohen Waldanteil und vielen Grünflächen kaum passieren. Genau das zu erhalten, wünschen sich Bürger und Politiker vor Ort gleichermaßen. Die Zukunft des Volksgartens spielt eine entscheidende Rolle und beschäftigte erneut die Bezirksvertretung.

IMG_1215

Der Eingangsbereich wird renoviert, die Container werden verlegt

Die Neugestaltung und Aufwertung des historischen Mengeder Bürgerparks wurde auf Initiative des Bereichs Stadtgrün beim Tiefbauamt und des Jugendamtes 2015 in das Projekt „Nordwärts“ integriert. Um das zu unterstützen, wurde von der Bezirksvertretung ein Arbeitskreis ins Leben gerufen, dessen Tätigkeit von der Geschäftsführung des Gremiums protokolliert wird.

Sorgen machten in letzter Zeit, wie berichtet, vor allem die bei den Großveranstaltungen auftretenden Parkprobleme für Besucher. Das „Mittelalterlich Gaudium“ sorgte sich sogar um den Fortbestand. Anlass waren die Fortschritte des Projektes „Mengeder Heimatwald“. Die Spenden der Bürger zugunsten der Neuanpflanzungen waren so zahlreich, dass selbst „Heimatwald“-Vorsitzender Axel Kunstmann überrascht wurde. Die Flächen für neue Bäume werden schneller zum Wald als gedacht. Da auch Gelände, das bisher als Parkplatz genutzt werden konnte, dadurch wegfällt, ist guter Rat teuer. Die Grüne Fraktion sah sich veranlasst, wegen der „prekären Parksituation“ um einen Bericht zu bitten.

Bereits Ende November 2015 gab es Ortstermine – der Arbeitsgruppe sowie der Bezirksvertretung mit den ortsansässigen Vereinen und dem Tiefbauamt – um zu überlegen, wie und wo sporadisch Ersatz-Parkplätze möglich wären. Schnell waren sich die Beteiligten einig, dass dazu die Emschergenossenschaft einbezogen werden müsse. Ein erstes Gespräch fand bereits im Dezember statt. Die Genossenschaft habe sich sehr kooperationsbereit gezeigt, lobte der Geschäftsführer des Bezirksparlamentes, Michael Konrad. Im April sei ein weiterer Termin im Volksgarten geplant. Dann sollten Einzelheiten festgelegt werden.

DSC_0520

Gelände des Heimatwaldes

Grünfläche für Bürgergarten wäre besser Spielplatz
Noch ein anderes, allerdings weit kleineres und zentraler gelegenes Stück Grün beschäftigte die Bezirksvertretung in der März-Sitzung: Die als „Bürgergarten Westerfilde“ ausgewiesene Fläche Am Luftschacht/ Dortustraße soll auf Grund des vermehrten Zuzugs von Familien in den benachbarten Großwohnanlagen zur öffentlichen Spielfläche umgewidmet werden. Die Lokalpolitiker legen Wert darauf, dass „die Grünfläche als solche erhalten bleibt, aber um mehr Spielmöglichkeiten ergänzt wird.“

Die Idee des Bürgergartens soll damit nicht begraben sein. Politik und Verwaltung seien sich aber inzwischen einig, dass die Fläche für eine solche Einrichtung nicht geeignet sei. Nach einem alternativen Standort werde gesucht.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
Fotos: K.N.
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.