Blindgänger in Huckarde

Evakuierung und Entschärfung noch heute

Wie die Pressestelle der Stadt Dortmund mitteilt, ist bei  Überprüfungsarbeiten im Zuge von Bauarbeiten an der Varzinerstraße in Dortmund-Huckarde  heute (Donnerstag) eine britsche 250-kg-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Der Blindgänger muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden.

Weiter heißt es in der Mitteilung der Stadt:
“Aus Sicherheitsgründen müssen daher ab ca.17 Uhr rund 900 Anwohnerinnen und Anwohner in einem Radius von
250 Metern ihre Häuser verlassen (s. Karte). Sie können bis zur
erfolgreichen Entschärfung die Turnhalle der Gustav-Heinemann-Gesamtschule (Parsevalstraße 170) als Evakuierungsstelle nutzen.

Im öffentlichen Nahverkehr sind die U-Bahn U47 und die Bus-Linien 461 und 469 der DSW21 betroffen. Ab ca. 17 Uhr fahren die Linien 461 und 469 eine Umleitung von Huckarde Bushof kommend über Varziner Straße – Parsevalstraße – Huckarder Bruch – Buschstraße und zurück.
Die Haltestellen „Dietziusstraße“ – „ Basenachstraße“ – „Huckarder Hölzchen“ – „In der Mulde (Buschstraße)“ können nicht angefahren werden.

Die U 47 fährt bis zur Entschärfung normal bis zur Haltestelle
„Westerfilde”. Mit Beginn der Entschärfung (ca. 19 Uhr) fährt sie von der Stadtmitte kommend nur noch bis „Huckarde Bushof”. Fahrgäste können dort in Ersatzbusse bis „Westerfilde“ umsteigen. Aktuelle Informationen zum Nahverkehr gibt es auch unter www.bus-und-bahn.de.

 

PDF24    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.