Jeanette-Wolff-Schule empfängt Schindler-Biographin

Prof. Erika Rosenberg-Band spricht im Kulturzentrum Saalbau

Am Montag, 29.05.2017 um 15:30 Uhr, wird Frau Prof. Erika Rosenberg-Band*, die offizielle Biographin der Familie Schindler, auf Einladung der Jeanette-Wolff-Schule einen Vortrag im Kulturzentrum Saalbau halten. Die Zuhörer können sich auf die spannende Geschichte von Oskar Schindler, der während des Zweiten Weltkrieges gemeinsam mit seiner Frau etwa 1200 bei ihm angestellte jüdische Zwangsarbeiter vor der Ermordung in den Vernichtungslagern der Nationalsozialisten bewahrte, freuen. Außerdem wird Frau Rosenberg-Band Exponate aus dem Nachlass der Familie Schindler präsentieren.

Zur Vorbereitung auf das Thema haben die Schüler/innen der 9. und 10. Klassen Workshops durchgeführt. Die Ergebnisse können ab 15:00 Uhr im Mengeder Saalbau besichtigt werden.

*Erika Rosenberg-Band wurde als Tochter deutscher Juden in Buenos Aires, Argentinien, geboren. 1990 lernte sie Emilie Schindler kennen. Ihre intensiven Gespräche führten nicht nur zu einer Freundschaft, sondern auch zu über 70 Stunden Tonbandaufnahmen, aus denen Rosenberg-Band 1997 die Biografie „In Schindlers Schatten“ fertigte. Unter den Titeln „Ich, Emilie Schindler“ sowie „Ich, Oskar Schindler“ veröffentlichte sie weiterhin die überarbeiteten Biografien der Schindler-Witwe. (aus: Wikipedia).

PDF24 Creator    Send article as PDF   

Kommentare sind geschlossen.