Chance für Häuslebauer in Oestrich

| Keine Kommentare

Bebauungsplan Mg 165 fand Beifall der Bezirksvertretung

Westlich des Erlenkamp liegt das Gelände, auf dem gebaut werden soll.

Am Rande der Oestricher Vogelsiedlung soll ein kleines Neubaugebiet mit bis zu 25 Ein- und Zweifamilienhäusern entstehen. Die Bezirksvertretung (BV) empfahl die Realisierung des Bebauungsplanes Mg 165 – westlich Erlenkamp. Der neue Siedlungsbereich soll laut Bauamt das bisher von Bäumen und Büschen bewachsene Gelände im Westen des Erlenkamp, nördlich der Bebauung Emsinghofstraße „behutsam aufwerten“. Die Mengeder Lokalpolitiker verwiesen allerdings darauf, dass man dem Lärmschutz an diesem Ort besondere Aufmerksamkeit schenken müsse – der nahen Autobahn wegen. Die Notwendigkeit sei von der Verwaltung nicht erwähnt worden.

Gehört nicht direkt zum Geltungsbereich des Mg 165, die Straße Erlenkamp.

Anderen Umweltaspekten hatten die Planer dagegen weit mehr Aufmerksamkeit geschenkt. So wurde betont, dass „wertvolle Gehölzstrukturen weitestmöglich“ erhalten werden sollten. Die Straße Erlenkamp liegt übrigens selbst nicht im Geltungsbereich des Mg 165, dafür aber die Ausgleichsfläche für den Eingriff in die Natur. Dabei handelt es sich um ein hektargroßes Grundstück westlich der Straße Auf dem Brauck.

Alles in allem sieht die BV das Vorhaben positiv, hat aber neben der Berücksichtigung des Verkehrslärms noch zwei weitere Wünsche: Möglichst sollte der Bedarf an zusätzlichen KiTa-Plätzen ermittelt und vor Ort realisiert werden. Im Hinblick auf die hinzu kommenden Autos sei zu überlegen, ob nicht gleich eine E-Tankstelle  mit eingeplant werden könne.

PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar