4. Tag des offenen Wohnprojektes am 16. September

| Keine Kommentare

Wohnprojekte besichtigen – Wohninitiativen kennenlernen –
mit Experten sprechen

In Dortmund hat sich in den letzten Jahren eine Vielzahl neuer gemeinschaftsorientierter Wohnprojekte entwickelt. Und dieser Trend hält an.

Deshalb lädt das Service-Team „…anders wohnen – anders leben…“ im Amt für Wohnen und Stadterneuerung der Stadt Dortmund in diesem Jahr bereits zum vierten Mal zum Tag des offenen Wohnprojektes ein. Am Sonntag, 16. September 2018, von 10 bis 16 Uhr stellen sich Wohnprojekte und Wohninitiativen vor und ermöglichen den Dialog mit Experten.

Hierzu heißt es in einer Ankündigung der Stadt Dortmund:
“Der Wunsch des Wohnens unter und mit Gleichgesinnten geht einher mit einem Lebensgefühl, das von Aufbruch, Unternehmensgeist und dem Ideal lebenslanger Selbstbestimmung geprägt ist. Das Abenteuer „Neues Wohnen mit Nachbarschaft“ steht für neue kommunikative Lebenskonzepte. Diese gilt es zu unterstützen und voranzutreiben.

Anja Laubrock, Stellvertretende Leiterin des Amtes für Wohnen und Stadterneuerung, und Planungsdezernent Ludger Wilde laden ein zum Tag des offenen Wohnprojektes am 16. September 2018. Bildhinweis: Stadt Dortmund/Gaye Suse Kromer.

„Ich begrüße es, dass auch in diesem Jahr wieder bestehende Projekte ihre Erfahrungen weitergeben, Projekte in Gründung von ihren Fortschritten berichten und sich erstmalig teilnehmende Initiativen vorstellen“, sagt Planungsdezernent Ludger Wilde. „Dank dieser Unterstützung ist es möglich, neue gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte voranzutreiben und weiter zu entwickeln.“

Der Tag des offenen Wohnprojektes bietet Interessierten Einblicke in die unterschiedlichsten Wohnformen und Hausgemeinschaften. Dazu stellen sich verschiedene Wohnprojekte vor, die bereits gemeinsam wohnen sowie Initiativen, die dies planen und noch Mitglieder suchen.

Folgender Ablauf des Tages des offenen Wohnprojektes am Sonntag, 16. September 2018, ist geplant:

10 bis 12 Uhr
Mehrgenerationen-Wohnen „WIR auf Phoenix“ und Gemeinschaftliches Wohnen „Gemeinsam statt einsam“ und Mehrgenerationen-Wohnen „WIR auf der Kluse“,
Lange Hecke 49, Dortmund-Hörde

11 bis 13 Uhr
Mehrgenerationen-Wohnen „WIR am Phoenixsee“ Architekt: Post / Welters Architekten und Stadtplaner GmbH und Gemeinschaftliches Wohnen „Hand-in-Hand nachHALTige Wohnkultur“,
An den Emscherauen 2 – 8a, Dortmund-Hörde

12 bis 14 Uhr
Inklusives Wohnen „Mosaik e.V.“,
Winterkampweg, Dortmund-Eving

13 bis 15 Uhr
Genossenschaftliches Wohnen „Verein gemeinsam – nicht einsam e.V.“
Kleingartenanlage Westerholz e.V., Schützenstr. 196, Dortmund

14 bis 16 Uhr
Gemeinschaftliches Wohnen und Leben von Frauen „Beginenhof Dortmund“ und
Gemeinschaftliches Wohnen „Buntes Wohnen e.V.“
Gut-Heil-Straße 18, Dortmund-Nordstadt

Freuen sich auf den Tag des offenen Wohnprojektes am 16. September: Vertreter der Wohnprojekte und -initiativen mit Ansprechpartnern des Amtes für Wohnen und Stadterneuerung. Foto: Stadt Dortmund

Weitere Informationen
Das Service-Team „…anders wohnen – anders leben…“ im Amt für Wohnen und Stadterneuerung organisiert den Tag des offenen Wohnprojektes. Es berät und unterstützt Interessierte an neuen Lebens- und Wohnformen bei der Realisierung ihrer Wohnprojekte.
Weitere Informationen gibt es beim Service-Team „…anders wohnen – anders leben…“, Amt für Wohnen und Stadterneuerung, Südwall 2-4, Dortmund, Telefon 50-23938 oder 50-23921, www.wohnungsamt.dortmund.de, wohnungsamt@dortmund.de

 

PDF24 Tools    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar