11. Mengeder Büchermarkt am 29.09.2018

| Keine Kommentare

Auch der 11. Mengeder Büchermarkt ist wieder ausgebucht

Jana Fischer, Andreas Röhr und Susanne Bonczek (Stadtteilbibliothek)
Antje Klein (Stadtbezirksmarketing)
Sylvia Peschke (Seniorenbüro Mengede)
Tanja Haneklaus (Sparkasse Do-Mengede)
Heike Rolfsmeier (Seniorenbüro Mengede)

Am Samstag, 29. September, ist es wieder soweit. Unter Federführung der Bibliothek Mengede in Kooperation mit dem Stadtbezirksmarketing Mengede, dem Seniorenbüro Mengede und der Buchhandlung am Amtshaus findet zum 11. Mal der Mengeder Büchermarkt statt.

Schon bereits am Tag nach der Veröffentlichung in der Tagespresse waren sämtliche Stände vergeben. Auch in diesem Jahr konnten leider nicht alle Interessierten einen Platz erhalten – obwohl die Anzahl der teilnehmenden privaten Verkäufer noch einmal erhöht wurde.

Ein eindeutiges Zeichen für die Bekanntheit des Mengeder Büchermarktes, der über die Jahre zu einer Institution für die Mengeder Bürgerinnen und Bürger geworden ist und sich auch über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit erfreut.

Bewährtes Motto: Lesen, Lieder und leibliches Wohl

In bewährter Tradition der vorangegangenen Jahre wird der Büchermarkt in der Zeit von 09.00 bis 14.00 Uhr im Amtshauspark stattfinden. Selbstverständlich gibt es nicht nur etwas für die Augen. Das Motto Lesen, Lieder und leibliches Wohl wird ebenfalls fortgeführt. Für das musikalische Begleitprogramm sorgt, mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Dortmund, ab 11.30 Uhr das Calypsonic Steel Orchestra, das für sommerliches Flair sorgen wird. Auch Drehorgelspieler Wilfried Ludin ist dabei. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: diverse Vereine bieten leckere Kleinigkeiten an.

Der Erlös aus den Standgebühren ist in diesem Jahr für den Kultur- und Bildungspark Nette bestimmt.

Weitere Informationen: Bibliothek Mengede, Telefon: 0231 333 9318

Text und Foto: Stadtbezirksmarketing
Hinweis: Zur Vergrößerung des Fotos dieses bitte anklicken!
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar