Stromsparwettbewerb für Westerfilde/Bodelschwingh

| Keine Kommentare

Kostenlose Teilnahme mit attraktiven Gewinnmöglichkeiten

Begriffe Energiewende, Umweltschutz und Nachhaltigkeit begegnen uns im Leben mittlerweile täglich. Es kann ganz einfach sein, einen eigenen Beitrag dafür zu leisten. Die Organisatoren  – donapart und Caritasverband Energiesparservice e.V. –  wollen zeigen, dass schon mit kleinen Handgriffen im Alltag Strom und somit auch Geld gespart werden kann.

Deshalb werden die BürgerInnen eingeladen, an einem Stromsparwettbewerb teilzunehmen! Die Teilnahme ist kostenlos und es winken tolle BVB-Fanartikel als Gewinn!

So funktioniert der Wettbewerb:
Der Wettbewerb besteht in zwei Phasen, die jeweils 2 Wochen andauern. Zu Beginn wird der Caritasverband Energiesparservice e.V. den aktuellen Stromverbrauch messen. 2 Wochen danach findet eine Zwischenmessung statt, um den Stromverbrauch in der ersten Wettbewerbsphase zu ermitteln. Dabei wird der Caritasverband eine Energiesparberatung durchführen und Tipps geben, wie individuell Strom eingespart werden kann.. Nach der zweiten Wettbewerbsphase, also nach insgesamt 4 Wochen, wird erneut der Stromverbrauch gemessen. Dies dient als Grundlage für die Ermittlung unseres Gewinner-Haushalts.

Der Stromsparwettbewerb auf einen Blick:
Insgesamt 4 Wochen Wettbewerbszeitraum im November 2018
Zu Wettbewerbsbeginn: Erste Messung des Stromverbrauchs
Nach 2 Wochen: Zwischenmessung – Ermittlung des Verbrauchs für den 1. Zeitraum
Nach 4 Wochen: Finale Messung und Auswertung der Ergebnisse
 insgesamt 3 Messungen
Dezember 2018: Bekanntgabe des Gewinner-Haushalts und Preisverleihung

Wer kann teilnehmen?
Alle interessierten Haushalte aus Westerfilde und Bodelschwingh

Sarra Amroune

Was kann man gewinnen?
Ein Fan-Paket des BVB (mit Schal, Handtuch, Tasse, etc.) und ein Vereins-Trikot des BVB, das wir in Absprache mit der Gewinnerin oder dem Gewinner in der passenden Größe bestellen.

Anmeldungen bitte bis zum 20. Oktober 2018.

Kontakt: Sarra Amroune (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie), sarra.amroune@wupperinst.org, Tel.: +49 202 24 92 -212

 

 

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar