Fehlstart in die Saison beim TV-Tischtennis

| Keine Kommentare

Vorletzter Platz nach vier Niederlagen und nur einem Sieg

Die Mannschaft der Tischtennisabteilung startete in der gleichen Aufstellung wie in den Vorjahren in die neue Saison. Durch urlaubs- und krankheitsbedingte Ausfälle mussten in den ersten fünf Meisterschaftsspielen die Ergänzungsspieler aushelfen.

Nach vier Niederlagen und einem (überraschenden) Sieg steht die Mannschaft mit 2:8 Punkten und 25:39 Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz, der den direkten Abstieg bedeuten würde. Nach der guten Vorsaison, die zu optimistischen Erwartungen führte, ist das natürlich eine riesige Enttäuschung.

Das erste Auswärtsspiel war gleich ein Derby gegen den TTC Westerfilde II. Die Mengeder mussten drei Stammspieler ersetzen und gingen mit 3:9 bei 16:31 Sätzen sang und klanglos unter. Dabei kam Manfred Malke nach mehr als drei Jahren auch mal wieder zu einem Einsatz.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:
M. Malke / F. Mueller (0:1); J. Pietrasz / U. Pietrasz (0:1); F.J. Fedrau / D. Bohnenkamp (1:0)

Einzel:
J. Pietrasz (0:2); U. Pietrasz (1:1); M. Malke (0:2); F. Mueller (0:1); F.J. Fedrau (1:0); D. Bohnenkamp (0:1)

Das erste Heimspiel gegen den FC Brünninghausen III war dann eine knappe Angelegenheit. Mit 5:9 (19:31) mussten sich die Mengeder unglücklich geschlagen geben. Dabei konnte Thomas Pietrasz mit zwei Einzelsiegen und einem Sieg im Doppel überzeugen. Leider verletze er sich und wird in den nächsten Spielen nicht antreten können.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:
J. Pietrasz / Th. Pietrasz (1:0); U. Pietrasz / D. Bohnenkamp (0:1); F. Mueller/ B. Böttcher (0:1);

Einzel:
J. Pietrasz (1:1); U. Pietrasz (0:2), Th. Pietrasz (2:0); F. Mueller (0:2); B. Böttcher (1:1); D. Bohnenkamp (0:1);

Gegen die durch Neuzugänge verstärkte DJK Roland Rauxel IV waren die Mengeder dann chancenlos. Beim 1:9 (10:29) konnte nur der Mengeder Spitzenspieler Jörg Pietrasz punkten.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:
J. Pietrasz / D. Bohnenkamp (0:1); K. Rose / U. Pietrasz (0:1); F. Mueller / B. Böttcher (0:1)

Einzel:
J. Pietrasz (1:1); K. Rose ( 0:1); U. Pietrasz (0:1); F. Mueller (0:1); B. Böttcher (0:1); D. Bohnenkamp (0:1);

Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TSC Eintracht Dortmund III hofften die Mengeder auf den oder die ersten Punkt/e. Leider wurde es mit 7:9 (28:33) wieder eine „Nullnummer“, obwohl mindestens ein Remis möglich gewesen wäre.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:
J. Pietrasz / K. Rose (1:1); F. Mueller / B. Böttcher (0:1); F.J. Fedrau / P. Kaufhold 0:1)

Einzel:
J. Pietrasz (2:0); K. Rose (1:1); F. Mueller (1:1); B. Böttcher (1:1); F.J. Fedrau (1:1), P. Kaufhold (0:2)

Beim nächsten Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Hohensyburg traten die Mengeder erneut ersatzgeschwächt an. Umso mehr überraschte der nie erwartete klare 9:3 (28:19) Sieg, der die beiden ersten Punkte bedeutete.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:
J. Pietrasz / B. Böttcher (1:0); U. Pietrasz / K. Rose (1:0); F.J. Fedrau/ D. Bohnenkamp (0:1)

Einzel:
J. Pietrasz (2:0); K. Rose (2:0); U. Pietrasz (2:0),; B. Böttcher (0:1); F.J. Fedrau (1:0) D. Bohnenkamp (0:1);

Bei den letzten vier Spielen der Hinserie geht es zweimal gegen Gegner von der Tabellenspitze (Brechten und Barop). Gegen die ÖsG Viktoroa Dortmund und den punktlosen Tabellenletzten aus Wellinghofen sollten weitere Punktgewinne, auch ersatzgeschwächt, möglich sein. Schon jetzt lautet das neue, geänderte Ziel der laufenden Spielzeit: Klassenerhalt!

Für all diejenigen, die Tischtennis nur alle vier Jahre bei den olympischen Spielen verfolgen, nachfolgend eine kleine “Regelkunde”.
Eine Mannschaft besteht aus sechs Aktiven die nach Spielstärke aufgestellt werden müssen. 1+2 spielen im oberen, 3+4 im mittleren und 5+6 im unteren Paarkreuz gegen die jeweiligen Paarkreuze der gegnerischen Mannschaft. Das macht pro Spieler 2 Einzel (Summe 12). Dazu kommen insgesamt 4 Doppelspiele. Mit drei Doppelspielen (den Spielen Doppel 1 gegen Doppel 2 / Doppel 2 gegen Doppel 1 / Doppel 3 gegen Doppel 3) startet ein Spiel. Wenn erforderlich spielt am Ende noch einmal Doppel 1 gegen Doppel 1. Das macht zusammen 16 Spiele, die Mannschaft die zuerst 9 Punkte erspielt hat, ist der Sieger. Ein 8:8 Unentschieden ist ebenfalls möglich.
Ein Spiel geht über drei Gewinnsätze, endet also bei 3:0 oder 3:1 oder 3:2. Ein Satz geht bis 11, es müssen aber 2 Punkte Differenz gewährleistet sein (z.B. 11:9). Ist das nicht der Fall, geht der Satz in die Verlängerung (bei wechselndem Aufschlag), bis die 2 Punkte erreicht sind (z.B. 12:10 oder 13:11. oder 14:12 usw. usw.). Der Aufschlag wird vor Beginn ausgelost und wechselt nach jeweils 2 Aufschlägen.
Alle Ergebnisse und der aktuelle Tabellenstand können auf der offiziellen Seite des WTTV eingesehen werden.
www.wttv.de  dann weiter: unter Bezirk Arnsberg => Kreise Arnsberg => Dortmund/Hamm => 1.Kreisklasse 1

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar