Heine ging Baden – aber wirklich!

| Keine Kommentare

Pauken war gestern – Gesundheitstag ist heute

Besucher des Heinrich-Heine-Gymnasiums trauten letzten Freitag (16.11.2018) ihren Augen nicht. In den Klassenzimmern regierte nicht der Mathe-, Deutsch-, Englisch- oder Chemieunterricht mit den bekannt berüchtigten starren Regeln. Nein – es herrschte reger Betrieb. Schüler/innen aller Stufen durchforsteten in allen Etagen des Gebäudes die Klassenzimmer, um per

Smoothie-Raten: Lecker! Aber was ist eigentlich drin?

Laufzettel an möglichst vielen Aktivitäten des Gesundheitstages teilzunehmen. Ein Gesundheitstag mit dem Schwerpunkt Schwimmen.

Alle Klassen haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Ein Lesezimmer (das wegen des hippen Angebots weniger Anklang fand), 3D-Druck von Schlüsselanhängern, Smoothie-Raten, Yoga, Massagen und die Tänze aus dem beliebten

Ein Fortnite-Tanz heißt “Floss”, (Zahnseide) und ist eine motorische Vergrößerung der Benutzung des Dentalwerkzeugs in den Zahnzwischenräumen: Die Arme schwingen von rechts nach links und zurück, während die Hüften jeweils in Gegenrichtung verschoben werden.

Video-Game Fortnite sind nur ein kleiner Ausschnitt aus den vielfältigen Programmideen der HHG-Schüler/innen. Alles was gesund ist – ob Lachen oder Schlafen – letzten Freitag war am HHG vieles erlaubt.

Nach den erfolgreich absolvierten Parcours im HHG-Gebäude ging es planmäßig rüber zum nahegelegenen Hallenbad. “1000 Schwimmer werden sich heute beteiligen”, prophezeit Dr. Regner, Sport- und Mathelehrer am HHG und Koordinator des Gesundheitstages. Auch Gäste, die früh morgens auf eigens reservierter Bahn ihrem Lieblingssport frönen wollten, waren willkommen. Den

Lachen ist gesund: Ob die Lehrer auch darüber lachen können?

Schmunzeln reicht nicht – Lachen ist angesagt

ganzen Tag über gab es freien Eintritt für interessierte Schwimmer. Die kamen aber nicht an den kleinen Appetithappen, wie z.b belegten Brötchen, Waffeln und Durstlöscher vorbei, die die Schülerinnen der Oberstufe im Foyer des Hallenbades anboten.

Dr. Regner, Sport und Mathelehrer war der Hallenbadchef

Im Hallenbad sorgten die Schwimmzüge der motivierten Nachwuchsschimmer für starke Wellenbewegung. “Die Mittelstufe war gut drauf, sie wird aber gerade jetzt von den 7er-Klassen übertrumpft”, berichtet Dr. Wegner von seinem aktuellen Eindruck. Jede Bahn zählt. Mit Sponsorenkarten konnte jeder einen Beitrag zur besseren Ausstattung des Hallenbades beitragen (wir berichteten). Die Auswertung der Sponsorengelder erfolgte unmittelbar.

Über das Ergebnis erfahren unsere Leser kurzfristig auf der Homepage des Heinrich-Heinrich-Gymnasiums.

Hinweis: Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte anklicken!
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar