Puppentheater im Kultur- und Bildungspark

| Keine Kommentare

„Flocke und der Weihnachtszauber“ kommen  am 1. Dezember

Der Kultur- und Bildungspark Nette (KuBiPa) lädt Kinder von dreieinhalb bis acht Jahren zu einer Aufführung der Märchenbühne ins Pädagogische Zentrum im Schulzentrum an der Dörwerstraße 34 ein. Am Samstag (1.12.) führt das Puppentheater „Die Märchenbühne“ das vorweihnachtliche Stück „Flocke und der Weihnachtszauber“ auf. Beginn ist um 16 Uhr.

Das Stück erzählt die Geschichte vom Pinguin Piep und seinem Vater Flocke. Am Südpol steht kurz vor Weihnachten ein geheimnisvoller Kasten: Ein Wunschpostbriefkasten!  Als der kleine Piep Pinguin und sein Papa Flocke sich darüber wundern, stellt Flocke fest, dass er mit dem Kasten verreisen kann. Auf der Suche nach dem „Weihnachtszauberer“ erwartet ihn ein Abenteuer, das ihn auf eine Insel, in einen Zauberwald und zum Palast unter dem Sternenzelt führt.

Hinter der Märchenbühne steht die Erzählerin, Musikerin und Puppenspielerin Daria Nitschke, die im Haus Rodenberg in Aplerbeck einen festen Theaterstandort mit regelmäßigen Aufführungsterminen hat. Mit ihren Programmen ist sie weit über Dortmunds Grenzen hinaus bekannt. Mit Herzlichkeit, Phantasie und Humor fasziniert sie die Kinder und bezieht sie in das Geschehen ein. Für die rund 50-minütige Aufführung in Nette verspricht sie eine abenteuerliche Geschichte: „Lasst euch überraschen, ob Flocke schließlich herausfinden wird, was es mit dem „Weihnachtszauber“ und dem Briefkasten auf sich hat.“

Der Eintritt beträgt für Kinder und Erwachsene je 6 Euro. Darin eingeschlossen ist jeweils ein Getränk. Einlass ist um 15.30 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung am Amtshaus in Mengede, im Schulzentrum und in der Wodanapotheke in Nette, bei Lotto-Tot Feierabend in Westerfilde und im Stadtteillädchen Stolpe in Oestrich.

Text und Foto: KuBiPa
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar