Tischtennis-Herren des TV Mengede überwintern auf dem Abstiegsplatz

| Keine Kommentare

Nach sechs Niederlagen, zwei Siegen und einem Remis ist die Mannschaft

Vorletzter

Die Mannschaft der Tischtennisabteilung ist in der gleichen Aufstellung wie in den Vorjahren in die Saison 2018 / 2019 gestartet. Leider war sie, bis auf die letzten beiden Spiele, immer ersatzgeschwächt. Urlaubs- und krankheitsbedingt waren fast immer die Ergänzungsspieler gefragt.

An den letzten vier Spieltagen erspielten sich die Mengeder ein Remis, einen Sieg und zwei Niederlagen. Mit 5:13 Punkten und 25:39 Spielen überwintern sie auf dem vorletzten Tabellenplatz, der den direkten Abstieg bedeuten würde. Doch es besteht noch Hoffnung. Der Abstand zum gesicherten Mittelfeld beträgt nur 3 Punkte. Wenn in der Rückrunde die ersten Sechs regelmäßig antreten können, sollte der Abstieg noch verhindert werden.

Nach dem ersten Sieg gegen Hohensyburg wurde gegen die ÖSG Viktoria Dortmund gleich der nächste Punkt erkämpft. In einem sehr ausgeglichenen Spiel konnten die Mengeder einen 8:6 Vorsprung nicht zu einem Sieg ummünzen. Die beiden letzten Punkte gingen an den Gastgeber, so dass das Remis mit 8:8 bei 29:35 Sätzen in Ordnung ging.

Mannschaftsaufstellung
Doppel:
J. Pietrasz / B. Böttcher (1:0); K. Rose / U. Pietrasz (1:1); F. Mueller / P. Kaufhold (0:1)

Einzel:
J. Pietrasz (1:1); K. Rose (1:1); U. Pietrasz (1:1); F. Mueller (2:0); B. Böttcher (1:1); P. Kaufhold (0:2)

Das nächste Heimspiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter TV Brechten war dann eine relativ klare Angelegenheit. Mit 4:9 (19:33) mussten sich die Mengeder geschlagen geben. Dabei wurden sechs Spiele erst im fünften Satz entschieden, jeweils drei gingen an Brechten, und drei an Mengede.

Mannschaftsaufstellung  
Doppel:
J. Pietrasz / B. Böttcher (1:0); K. Rose / U. Pietrasz (1:0); F. Mueller/ F.J. Fedrau (0:1);

Einzel:
J. Pietrasz (1:1); K. Rose (1:1); U. Pietrasz (0:2); F. Mueller (0:2); B. Böttcher (0:1); F.J. Fedrau (0:1);

Beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten TuS Wellinghofen war der nächste Sieg Pflicht. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit konnten die Mengeder mit der ersten Sechs aufschlagen. Das zahlte sich aus. Beim 9:5 (31:19) konnten diese wichtigen Punkte eingefahren werden.

Mannschaftsaufstellung
Doppel:
J. Pietrasz / Th. Pietrasz (0:1); K. Rose / U. Pietrasz (0:1); F. Mueller / B. Böttcher (1:0)

Einzel:
J. Pietrasz (1:1); K. Rose ( 1:1); U. Pietrasz (1:1); Th. Pietrasz (2:0); F. Mueller (2:0); B. Böttcher (1:0);

Das letzte Heimspiel der Hinserie gegen den Tabellenzweiten TUS Barop war dann ausgesprochen unerfreulich. Der Gast erschien nur mit fünf Spielern, so dass drei Punkte kampflos an Mengede fielen. Leider konnten nur noch Jörg und Thomas Pietrasz im Doppel und in drei Einzeln punkten. Bei der 7:9 (29:30) Niederlage wurde ein wichtiger Punkt verschenkt. Hoffentlich rächt sich das nicht.

Mannschaftsaufstellung
Doppel:
J. Pietrasz / Th. Pietrasz (1:1); K. Rose / U. Pietrasz (0:1); F. Mueller / B. Böttcher (1:0 kampflos)

Einzel:
J. Pietrasz (1:1); K. Rose (0:2); U. Pietrasz (0:2); Th. Pietrasz (2:0); F. Mueller (1:1; Sieg kampflos); B. Böttcher (1:1 Sieg kampflos)

Die anstehende Winterpause sollte zu einem intensiven Training, besonders der Doppel, genutzt werden, um Anfang Februar 2019, mit Beginn der Rückserie, erneut anzugreifen. Als neues Saisonziel wurde der Klassenerhalt ausgegeben.

In der ersten Saisonhälfte wurden insgesamt zehn Akteure eingesetzt. Die Einzelstatistik:

Jörg Pietrasz: 10 : 8
Karl Rose: 6 : 7
Uwe Pietrasz: 5 :10
Thomas Pietrasz: 6 : 0
Frank Mueller: 5 : 8
Manfred Malke: 0 : 2
Benjamin Böttcher: 4 : 7
Franz-Josef Fedrau: 3 : 2
Det Bohnenkamp: 0 : 4
Peter Kaufhold: 0 : 4

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar