Bürgerinitiative “Der Wiesengrund muss bleiben” gegründet

| Keine Kommentare

160 BürgerInnen werden gleich beim Gründungstreffen Mitglied
der Bürgerinitiative 

Zur Gründungsversammlung der Bürgerinitiative wurde am 19.02.19 um 19.00 Uhr in die Gaststätte “Im schönen Wiesengrund”, Mosselde 58 in Westerfilde geladen. Viele WesterfilderInnen sehen die Gefahr, dass diese traditionsreiche und letzte bewirtschaftete Gaststätte in Westerfilde geschlossen wird. Die Besitzer und Maklerfirma wollen Grundstück und Gebäude in Wohneigentum umwandeln und verkaufen.

Der Einladung folgten knapp unter 200 BürgerInnen, denen es ein besonderes Herzensanliegen ist, die Gaststätte um den aktiven Wirt Marian Ribicic zu erhalten. 160 von Ihnen erklärten noch am Abend ihren Beitritt zur frisch gegründeten BI.

In der Versammlung wurde ein Vorstand gebildet, der aus Dolf Mehring (Vorsitzender) , Sebastian Krüger (stellv. Vorsitzender), Karin Kuschmierz (Schriftführerin), Kathrin Mehring (Kassiererin) sowie Karin Zöllner und Wilfried Kuschmierz (Beisitzende) besteht.
Die Anwesenden spendeten spontan fast 300 Euro, um die ersten Schritte der BI  finanzieren zu können.  U. a. ist geplant, das konstruktive Gespräch mit den Eigentümern zu suchen, um sie davon zu überzeugen, die Gaststätte zu erhalten.
Sollte dies nicht möglich sein, hat sich die BI vorgenommen, eine breit angelegte öffentliche Kampagne gegen die Bebauungspläne und für den Erhalt der Gaststätte zu starten. Geplant ist dann auch eine Runde gemeinsam mit dem Quartiermanagement Westerfilde, der Verwaltung und der Politik, weil die BI grossen Schaden für die Entwicklung von Westerfilde befürchtet, wenn die Pläne tatsächlich verwirklicht werden.
Einstimmig unterstützt wurde auch die Erklärung, dass die Bürgerinitiative “Der Wiesengrund muss bleiben” einen in der Sache harten aber fairen Dialog sucht und nicht auf unsachliche Konfrontation setzt.
Text: Dolf Mehring;
Fotos oben: Dolf Mehring; unten: Sebastian Krüger.
Hinweis: Über die gestrige Gründungsversammlung ist heute bereits ein erster Bericht auf MENGEDE:InTakt! erschienen.

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar