Sind wir böse…

| Keine Kommentare

… weil wir die Welt retten wollen?

Diese Frage stellen sich die Konfirmanden der Noah Gemeinde Mengede am Sonntag dem 7.4. 2019 im Jugendgottesdienst in der ev. St. Remigius Kirche. Dabei haben sie die Auswirkungen des Klimawandels im Blick. Sie stellen nicht nur Fragen, sondern versuchen auch Antworten zu geben.

Unter der Regie von Pfarrer Reinald Martin-Bullmann – von dem auch die Texte des Gottesdienstes stammen – und angeregt durch die 16-jährige schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg, haben die Mengeder Jugendlichen ein aktuelles Thema für den Gottesdienst gewählt. Ein Thema, dass vielen Jugendlichen auf den Nägeln brennt. Sie sind wütend auf die Politik und die Erwachsenen – nicht auf alle, aber auf die Vielen im Alter zwischen  50 und 80 Jahren, die das kommende Elend mit zu verantworten haben. Besonders ärgerlich ist dabei die Arroganz, die den jungen Menschen entgegenschlägt, repräsentiert z. B. durch Christian Lindner von der FDP, wenn er tönt, das sei eine „Sache für die Profis“ oder durch den CDU Abgeordneten Daniel Caspary, wenn er in den Medien von angeblich „gekauften Demonstranten“ faselt.

Der Klimawandel ist Handlungshintergrund des aktuellen Jugendgottesdienst; das Thema wird durch Berichte, Reportagen und ein fiktives Interview mit Greta unterschiedlich behandelt, zwischendurch gibt es exzellente Live-Musik. Die Titel für diese Stücke haben die Jugendlichen selbst ausgesucht.

Es soll an dieser Stelle nicht zu viel vorweggenommen werden, aber es wird sich für Jung und Alt lohnen, an dem Jugendgottesdienst teilzunehmen. Besonders beeindruckend dürfte der Text des Theologen Jörg Zink sein, der eine Entwicklung – wie sie sich heute abzeichnet – bereits 1970 vorausgesagt hatte. Und es  lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig, wenn einer der Jugendlichen gegen Ende erklärt:
Mir kommt es so vor, als würden die Älteren uns nicht nur unsere Zukunft stehlen, sondern uns auch noch verbieten wollen, dass wir das merken und dagegen protestieren.
Wie können sie das tun, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, obwohl sie doch an der ganzen Klimakatastrophe die Schuld tragen? Haben sie vergessen, dass sie die Erde nur von uns Kindern geliehen haben?“

 

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar